Spaghetti mit Krebsfleisch, Avocado und Grapefruit

Sahnige Krebsfleischsauce, aufgehübscht mit pink Grapefruit, umgarnt von Spaghetti. Herrlich!
9
Aus essen & trinken 4/2014
Kommentieren:
Spaghetti mit Krebsfleisch, Avocado und Grapefruit
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 60 g frischer Ingwer
  • 100 g Zwiebeln
  • 10 Stiele Basilikum
  • 1 Grapefruit, (ca. 350 g)
  • 2 reife Avocados, (à 250 g)
  • 300 g Krebsfleisch, (ersatzweise Garnelen)
  • 3 El Sonnenblumenöl
  • 300 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Bio-Zitrone
  • 400 g Spaghetti

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 873 kcal
Kohlenhydrate: 83 g
Eiweiß: 30 g
Fett: 44 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Ingwer und Zwiebeln fein würfeln. Basilikumblätter abzupfen und beiseitestellen. Grapefruit so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Grapefruitfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden und in eine große Schüssel geben.
  • Avocado halbieren, den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel im Ganzen aus der Schale heben und quer in 5 mm breite Scheiben schneiden. Avocadoscheiben zur Grapefruit geben. Krebsfleisch in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Ingwer und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten glasig dünsten. Mit Sahne ablöschen und einmal aufkochen. Krebsfleisch zugeben und darin erwärmen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zitrone heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben.
  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, in einem Sieb kurz abtropfen lassen. Nudeln in die Pfanne zur Krebssauce geben und ca. 1 Minute erwärmen. Nudeln mit Avocadosalat auf einer Platte anrichten. Mit Zitronenschale bestreuen und mit Basilikumblättern garnieren.
nach oben