Feiner Erbsen-Risotto

Feiner Erbsen-Risotto
Foto: Julia Hoersch
Der venezianische Klassiker, auch bekannt als „Risi e bisi“, mit Estragon und Ziegenkäse. Herrlich!
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 52 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Schalotten

Knoblauchzehe

l l Gemüsefond

El El Öl

g g Risotto-Reis

Stiel Stiele Estragon

ml ml Weißwein

g g Erbsen (tiefgekühlt)

Stiel Stiele Estragon

Salz, Pfeffer

g g Butter

g g italienischen Hartkäse (z. B. Grana Padano)

g g Ziegenfrischkäse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 2 Schalotten fein würfeln, 1 Knoblauchzehe leicht andrücken. 1 l Gemüsefond in einem kleinen Topf aufkochen. 2 El Öl in einem breiten topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten glasig dünsten.
  2. 200 g Risotto-Reis und 3 Stiele Estragon zugeben, 1 Minute dünsten. Mit 200 ml Weißwein ablöschen, stark einkochen lassen. Je so viel kochenden Fond zugießen, dass der Reis knapp bedeckt ist.
  3. Risotto unter Rühren 16-18 Minuten garen. Dabei nach und nach den restlichen heißen Fond zugießen. Wenn der Risotto schön cremig ist und der Reis noch etwas Biss hat, Topf vom Herd nehmen.
  4. Inzwischen 300 g TK-Erbsen in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen, abgießen und abschrecken.
  5. Von 3 Stielen Estragon die Blätter abzupfen und grob hacken. Risotto mit Salz und Pfeffer würzen, Knoblauch und Estragonstiele entfernen. 30 g Butter, Erbsen und Estragonblätter unterrühren, 30 g italienischen Hartkäse (z. B. Grana Padano) darüberreiben und unterrühren, 2 Minuten ziehen lassen. 100 g Ziegenfrischkäse in Stückchen über den Risotto streuen und servieren.
Tipp Risotto-Reis nicht waschen! Dadurch bleibt die enthaltene Stärke im Korn, wird erst beim Garen abgegeben und der Risotto wird wunderbar cremig.

Mehr Rezepte