VG-Wort Pixel

Hackbällchen-Burger

essen & trinken 5/2014
Hackbällchen-Burger
Foto: Jan-Peter Westermann
Street Food frisch aufgelegt: Die Köfte (Hackbällchen) werden pikant mariniert, der Kohl zieht im Zitronen-Mayo-Sud.
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten plus Geh- und Marinierzeit 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 663 kcal, Kohlenhydrate: 59 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Hackbällchen

10

g g Ingwer (frisch)

1

Zwiebel

1

Knoblauchzehe

10

Stiel Stiele Koriandergrün

0.5

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

400

g g Lammhackfleisch (ersatzweise Rinderhack)

1

Tl Tl gemahlene Koriandersaat

Cayennepfeffer

Salz

schwarzer Pfeffer

1

Ei (Kl. M)

1

El El Paniermehl

3

El El Olivenöl

1

El El Tomatenmark

Brötchen

375

g g Mehl

Salz

8

Stiel Stiele Thymian

200

ml ml Milch

15

g g frische Hefe

70

g g Butter (weich)

1

Ei (Kl. M)

Krautsalat

150

g g Möhren

2

Frühlingszwiebeln

200

g g Spitzkohl

3

El El Mayonnaise

Salz, Pfeffer

2

El El Zitronensaft

Kichererbse

1

Dose Dosen Kichererbsen (265 g)

5

Stiel Stiele glatte Petersilie

1

Knoblauchzehe

1

El El Olivenöl

1

Tl Tl Kreuzkümmel (gemahlen)

1

Tl Tl Piment (gemahlen)

Salz, Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Korianderblätter abzupfen und grob schneiden. Kreuzkümmel im Mörser grob zerstoßen. Alles mit Hack, gemahlenem Koriander, Cayenne, je 1⁄2 Tl Salz und Pfeffer, Ei und Paniermehl in eine große Schüssel geben und gut vermengen. Aus der Masse 18 gleich großen Bällchen formen und ca. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Inzwischen für die Brötchen Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. Thymianblätter abzupfen, mit der Milch in einen Topf geben und lauwarm erwärmen. Hefe darin auflösen, dann die Hefemilch unter das Mehl mischen. Butter zugeben und den Teig mit den Händen 3 Minuten kneten. Teig zu 6 gleich großen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Kugeln dünn mit Mehl bestäuben und mit einem Tuch bedeckt an einem warmen Ort 1:30 Stunden gehen lassen (man kann den Teig auch im Backofen bei 50 Grad in ca. 20 Minuten gehen lassen). Ei verquirlen und die Brötchen damit einpinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten backen. Brötchen aus dem Ofen nehmen und lauwarm abkühlen lassen.
  3. Für den Krautsalat Möhren schälen und grob reiben. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Ringe schneiden. Spitzkohl putzen, vierteln, Strunk entfernen und den Kohl in feine Streifen schneiden. Alles zusammen mit der Mayonnaise gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Kichererbsen abgießen. Petersilienblätter abzupfen und mit dem Knoblauch grob hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Kichererbsen, Knoblauch und Petersilie darin bei mittlerer bis starker Hitze ca. 1 Minute dünsten. Kreuzkümmel, Piment, etwas Salz und Pfeffer zugeben und gut durchschwenken. Pfanne vom Herd nehmen und die Kichererbsen mit einer Gabel leicht zerdrücken.
  5. Hackbällchen aus dem Kühlschrank nehmen, Öl in eine große Pfanne geben und die Hackbällchen darin bei mittlerer Hitze5-7 Minuten anbraten. Tomatenmark und 50 ml Wasser zugeben, gut durchschwenken und 1 Minute schmoren lassen.
  6. Brötchen quer halbieren, nach Belieben mit Hackbällchen, Krautsalat und Kichererbsen belegen und sofort servieren.