Marokkanisches Hähnchen

Marokkanisches Hähnchen
Foto: Matthias Haupt
Die Gewürzmischung Ras el-Hanout sorgt für Orient-Feeling. Sie schmeckt auch zu Couscous oder Lamm. Dazu passt Studentenhirse.
Fertig in 10 Minuten plus Bratzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 595 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 65 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Bio-Zitrone

Zwiebeln

El El Olivenöl

Tl Tl Ras el-Hanout (marokkanische Gewürzmischung)

El El Honig (flüssig)

Hähnchen (ca. 1,4 kg, küchenfertig)

Salz, Pfeffer

Stiel Stiele Thymian

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zitrone in 3-4 Scheiben schneiden. Zwiebeln halbieren und in 1 cm breite Spalten schneiden. Öl mit Ras el-Hanout und Honig verrühren. Hähnchen von innen und außen mit kaltem Wasser abspülen und sorgfältig trocken tupfen.
  2. Hähnchen von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Metallauflaufform oder auf ein Blech legen. Hähnchen mit dem Würzöl einreiben. Zwiebeln, Zitronen und Thymian um das Hähnchen herum verteilen, salzen, pfeffern und in dem heruntergetropften Würzöl wenden.
  3. Hähnchen im heißen Ofen bei 180 Grad Umluft (200 Grad bei Ober- und Unterhitze) im unteren Ofendrittel 50-60 Min. braten. Dann die Ofentemperatur auf 200 Grad (220 Grad) erhöhen und weitere 15 Min. braten.
Tipp Wer ganz sicher gehen will, dass die Zitrone den Hähnchensud nicht bitter macht, schält sie vorher mit einem scharfen Messer, sodass die weiße Haut komplett entfernt wird.