VG-Wort Pixel

Spinatsalat mit karamellisiertem Apfel

essen & trinken 5/2014
Spinatsalat mit karamellisiertem Apfel
Foto: Julia Hoersch
Eine Samtsauce aus Seidentofu und Wasabi umschmeichelt den Salat mit Möhren und Sprossen. Fein dazu: süß-fruchtige Apfelspalten.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 205 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 8 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Salat

200

g g Brunnenkresse

50

g g Baby-Blattspinat

30

g g Sonnenblumenkerne

2

Tl Tl Zucker

Salz

2

säuerliche Äpfel (à ca. 150 g)

2

El El Zitronensaft

300

g g Möhren

10

g g Butter

50

g g Physalis (getrocknet)

20

g g Radieschensprossen

20

g g Rote-Bete-Sprossen

1

Tl Tl Weißweinessig

Sauce

150

g g Seidentofu

10

g g Wasabi-Paste (Tube)

3

El El Zitronensaft

1

Tl Tl Shoyu-Sojasauce

Salz, Pfeffer

2

El El Mineralwasser

Zubereitung

  1. Brunnenkresse putzen, die harten Stiele entfernen. Brunnenkresse und Spinat waschen und trockenschleudern. Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne mit 1 Tl Zucker rösten, bis der Zucker hellbraun karamellisiert ist, mit Salz würzen. Äpfel achteln, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Apfelspalten sofort in Zitronensaft legen. Möhren putzen, schälen, quer halbieren und längs in dünne Stücke schneiden. Möhren in kochendem Salzwasser 30 Sekunden blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
  2. Für die Sauce Tofu, Wasabi, Zitronensaft und Sojasauce in einem Rührbecher mit dem Schneidstab fein pürieren. In eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mineralwasser verrühren.
  3. Butter und restlichen Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis der Zucker leicht Karamellisiert, Apfelspalten zugeben und höchstens 1 Minute karamellisieren. Mit Salz würzen und auf einem flachen Teller abkühlen lassen. Physalis in warmem Wasser einweichen. Sprossen in einer Schale mit dem Essig mischen.
  4. Salat in eine Schüssel geben und vorsichtig mit ca. der Hälfte des Dressings mischen, auf 4 Schalen verteilen. Sonnenblumenkerne, Möhren, abgetropfte Physalis und Sprossen daraufgeben. Restliche Sauce und Apfelspalten separat dazu reichen.