VG-Wort Pixel

Lauch-Kartoffel-Suppe mit Romanesco und Sauerampferöl

essen & trinken 5/2014
Lauch-Kartoffel-Suppe mit Romanesco und Sauerampferöl
Foto: Julia Hoersch
Da brat mir einer einen – Romanesco! und peppe damit die Kartoffelsuppe. Als wäre Sauerampfer im Öl noch nicht aufregend genug.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 481 kcal, Kohlenhydrate: 16 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
4
Portionen
600

g g Lauch

200

g g Kartoffeln

2

Schalotten (40 g)

1

Muskatblüte (Teelöffelgröße)

Salz

12

El El Rapskernöl

2

Lorbeerblätter (frisch)

400

ml ml Sojamilch

200

ml ml Sojasahne

500

ml ml Gemüsebrühe

50

g g Sauerampfer

500

g g Romanesco

Piment d'Espelette (ersatzweise Cayennepfeffer)

Zubereitung

  1. Lauch waschen, putzen, längs halbieren und das Weiße und Hellgrüne in 1 cm dicke Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten fein würfeln. Muskatblüte und etwas Salz im Mörser fein zerstoßen.
  2. 2 El Öl in einem großen Topf zerlassen, Schalotten darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Lauch und Kartoffeln zugeben und kurz mitdünsten. Lorbeer mehrfach mit einer Schere einschneiden. Mit Sojamilch, -sahne und Brühe in den Topf geben und abgedeckt aufkochen. Muskatsalz zugeben und bei milder Hitze 30-35 Minuten kochen.
  3. Inzwischen den Sauerampfer waschen und trocken tupfen, Blätter ohne die groben Stiele fein schneiden. Sauerampfer in einem Rührbecher mit 8 El Öl pürieren. Sauerampferöl beiseitestellen. Romanesco putzen, in ca. 3 cm große Röschen teilen und längs halbieren.
  4. Romanesco in einer beschichteten Pfanne im restlichen Öl bei starker Hitze 2 Minuten anbraten. Dann bei mittlerer Hitze weitere 3 Minuten braten und mit Salz würzen.
  5. Lorbeer aus der Suppe entfernen. Suppe mit dem Schneidstab sehr fein pürieren und nach Belieben durch ein feines Sieb streichen. Suppe erneut erhitzen, mit Salz und Piment d’Espelette würzen. Suppe mit Romanesco und Sauerampferöl anrichten.