Paprika-Schweinebraten

Aus dem Bratschlauch ein saftiger Selbstgänger. Dazu passt Baguette oder Kräuter-Kartoffel-Stampf.
12
Aus Für jeden Tag 5/2014
Kommentieren:
Paprika-Schweinebraten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Stiele Oregano, (oder 1⁄2 Tl getrockneter Oregano)
  • 40 g Cornichons
  • 4 El Tomatenketchup
  • 2 Tl mittelscharfer Senf
  • 1 Tl rosenscharfes Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • 6 El Olivenöl
  • 1.5 kg Schweinenacken
  • 2 Tl Speisestärke
  • Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Bratzeit

Nährwert

Pro Portion 468 kcal
Kohlenhydrate: 5 g
Eiweiß: 37 g
Fett: 32 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Paprikaschoten putzen und in
 ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Schalotten längs halbieren und in dünne Halbringe schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Oregano abzupfen und grob hacken. Cornichons fein würfeln. Alles 
mit Ketchup, Senf, 1⁄2 Tl Paprikapulver, etwas Salz, Pfeffer und 3 El Olivenöl mischen.
  • 1 Stück Bratschlauch (ca. 50 cm Länge) zuschneiden. Eine Seite nach Packungsanweisung zubinden. Auf einem Blech die Paprikamischung einfüllen. Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).
  • Fleisch rundherum kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Im restlichen heißen Öl in einer Pfanne rundherum braun anbraten. In den Bratschlauch geben. Bratsatz mit 100 ml Wasser ablöschen, aufkochen, ebenfalls in den Bratschlauch geben. 2. Ende verschließen. An der Oberseite nach Packungsanweisung leicht einschneiden. Fleisch im heißen Ofen auf der untersten Schiene 1:30 Std. braten.
  • Bratschlauch öffnen. Vorsicht, es entweicht heißer Dampf! Braten in Alufolie gewickelt 10 Min. ruhen lassen. Paprikamischung mit dem Sud in einem Topf auf dem Herd aufkochen. Stärke in etwas kaltem Wasser anrühren, unter Rühren
zur Paprikamischung geben, erneut gut aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und 1 Prise Zucker abschmecken. Mit dem Braten servieren.

Schritt für Schritt: Paprika-Schweinebraten

Paprika-Schweinebraten
1. Erst den Bratschlauch auf das Blech legen, dann die Paprikamischung einfüllen. So spart man sich später das Hinüberheben.
Paprika-Schweinebraten
2. Den Braten auf das Gemüse geben, Bratsatz zugeben und verschließen. So wird er supersaftig und es entsteht eine tolle Sauce.
Paprika-Schweinebraten
3. Mit der Schere wird der gefüllte, verschlossene Bratschlauch eingeschnitten, damit entstehender Wasserdampf entweichen kann.
Paprika-Schweinebraten
4. Das Ruhen in Alufolie sorgt dafür, dass sich der Fleischsaft im Braten verteilt und beim Anschneiden nicht so stark austritt.
nach oben