VG-Wort Pixel

Kräuter-Kartoffel-Stampf

Für jeden Tag 5/2014
Kräuter-Kartoffel-Stampf
Foto: Matthias Haupt
Mit selbst gemachter Kräuterbutter der Hit. Dazu passt Schwarzwälder Schnitzel oder Paprika-Schweinebraten.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 204 kcal, Kohlenhydrate: 18 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
4
Portionen
4

Stiel Stiele Petersilie

4

Stiel Stiele Basilikum

0.5

Bund Bund Schnittlauch

125

g g Butter (zimmerwarm)

1

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Salz

600

g g mehligkochende Kartoffeln

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken. Basilikumblättchen abzupfen, aufeinanderlegen und fein schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  2. Butter in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers 5 Min. hell-cremig aufschlagen. Zitronenschale und 1 Tl Salz zugeben, sorgfältig unterrühren. Kräuter unterrühren.
  3. Kartoffeln schälen und in gleich große Stücke schneiden. Mit kaltem Wasser bedeckt zugedeckt aufkochen und salzen. Kartoffeln bei milder Hitze 20-25 Min. weich garen.
  4. Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken oder mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Die Hälfte der Kräuterbutter unterrühren.
Tipp Die restliche Kräuterbutter hält sich im Tiefkühler ca. 4 Wochen, im Kühlschrank 1 Woche. Sie passt toll zu gebratenem Fisch, unpanierten Schnitzeln oder Steaks. Auf Brot schmeckt sie sowieso!