Kräuter-Kartoffel-Stampf

Mit selbst gemachter Kräuterbutter der Hit. Dazu passt Schwarzwälder Schnitzel oder Paprika-Schweinebraten.
0
Aus Für jeden Tag 5/2014
Kommentieren:
Kräuter-Kartoffel-Stampf
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 4 Stiele Petersilie
  • 4 Stiele Basilikum
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • Salz
  • 600 g mehligkochende Kartoffeln

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 204 kcal
Kohlenhydrate: 18 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 13 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken. Basilikumblättchen abzupfen, aufeinanderlegen und fein schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  • Butter in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers
 5 Min. hell-cremig aufschlagen. Zitronenschale und 1 Tl Salz zugeben, sorgfältig unterrühren. Kräuter unterrühren.
  • Kartoffeln schälen und in gleich große Stücke schneiden. Mit kaltem Wasser bedeckt zugedeckt aufkochen und salzen. Kartoffeln bei milder Hitze 20-25 Min. weich garen.
  • Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken oder mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Die Hälfte der Kräuterbutter unterrühren.
  • Die restliche Kräuterbutter hält sich im Tiefkühler ca. 4 Wochen, im Kühlschrank 1 Woche. Sie passt toll zu gebratenem Fisch, unpanierten Schnitzeln oder Steaks. Auf Brot schmeckt sie sowieso!
nach oben