Holunderblütengelee

Auf frischen Brötchen oder zur Käseplatte – das liebliche Gelee ist eine Wucht.
436
Aus Für jeden Tag 6/2014
Kommentieren:
Holunderblütengelee
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 1300 ml
  • 25 Holunderblütendolden
  • 100 ml Zitronensaft
  • 500 g Gelierzucker, 2:1

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro ml 20 kcal
Kohlenhydrate: 5 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Holunderblütendolden vorsichtig ausschütteln. Von 20 Dolden die Blüten von den Stielen schneiden und zusammen mit Zitronensaft und 800 ml Wasser in einen Topf geben, verrühren und abgedeckt über Nacht ziehen lassen.
  • Von 5 Holunderblütendolden die Blüten abzupfen und in saubere Konfitüregläser verteilen. Gelierzucker unter das Holunderwasser rühren. Unter Rühren aufkochen, dann 3 Min. sprudelnd kochen lassen. Anschließend portionsweise durch ein feines Sieb in einen Messbecher gießen und in die Konfitüregläser verteilen.
  • Gläser fest verschließen. Weck-Gläser vorher mit Einmachgummis versehen und mit Klammern verschließen. Schraubverschlussgläser 10 Min. auf den Deckel stellen, dann umdrehen und abkühlen lassen.
  • Zum Einkochen von Konfitüre oder Gelee eignen sich zwei Sorten Gläser: Twist-off-Gläser, z. B. leere Marmeladen- oder Kompottgläser mit Schraubdeckel, die gründlich gespült wurden. Oder Weck-Gläser, bestehend aus Glas, Gummiringen, Deckel und Klammern, gibt’s im Fachhandel
oder im Internet zu bestellen.