Kräuterhähnchen

Kräuterhähnchen
Foto: Matthias Haupt
Gigantisch aromatisch mit Kräuterfüllung und Würzmantel. Und aus dem Bratschlauch so saftig wie noch nie!
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 628 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 55 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Bio-Orange

Lorbeerblätter (frisch)

Stiel Stiele Thymian

Zweig Zweige Rosmarin

Knoblauchzehen

Meersalz (grob)

Bio-Hähnchen (ca. 1,7 kg)

Tl Tl Koriandersaat

Tl Tl Fenchelsaat

Tl Tl Kümmelsaat

Tl Tl schwarze Pfefferkörner

Gewürznelken

El El edelsüßes Paprikapulver

El El Zucker

Tl Tl Oregano (getrocknet)

El El Olivenöl

rote Paprikaschoten

Frühlingszwiebeln

rote Chilischote

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Orangenschale dünn abschälen, mit Lorbeer, Thymian, Rosmarin, Knoblauch und etwas grobem Salz mischen. In die Bauchhöhle des Hähnchens geben, die Öffnung mit Zahnstochern zustecken.
  2. Koriander, Fenchel, Kümmel, Pfefferkörner und Nelken in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten, im Mörser fein zerstoßen. Mit Paprikapulver, Zucker und Oregano mischen. Hähnchen rundherum mit 4 El Olivenöl einstreichen. 3-4 El der Kräutermischung auf das Hähnchen geben, gut einreiben und salzen.
  3. Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Paprika putzen, 2 cm groß würfeln. Zwiebeln putzen, in 4 cm lange Stücke schneiden. Chilischote einschneiden und alles mit restlichem Olivenöl und etwas Salz mischen.
  4. Ein 40 cm langes Stück Bratschlauch nach Packungsanweisung zubinden, mit Paprikamischung und Hähnchen füllen, verschließen und auf ein Blech setzen. Bratschlauch auf der Oberseite 2 cm breit einschneiden. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 45 Min. braten. Dann die Temperatur auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) erhöhen und weitere 15 Min. braten. Hähnchen und Paprikagemüse mit Baguette servieren.
Tipp Die restliche Gewürzmischung in einem verschließbaren Glas aufbewahren und damit Nackensteaks, Fisch, Steaks oder auch Hähnchenfilet würzen.

Mehr Rezepte