Kräuterhähnchen

Gigantisch aromatisch mit Kräuterfüllung und Würzmantel. Und aus dem Bratschlauch so saftig wie noch nie!
0
Aus Für jeden Tag 6/2014
Kommentieren:
Kräuterhähnchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Bio-Orange
  • 5 frische Lorbeerblätter
  • 10 Stiele Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • grobes Meersalz
  • 1 Bio-Hähnchen, (ca. 1,7 kg)
  • 2 Tl Koriandersaat
  • 1 Tl Fenchelsaat
  • 1 Tl Kümmelsaat
  • 1 Tl schwarze Pfefferkörner
  • 2 Gewürznelken
  • 1 El edelsüßes Paprikapulver
  • 1 El Zucker
  • 1 Tl getrockneter Oregano
  • 6 El Olivenöl
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Chilischote

Zeit

Arbeitszeit: 70 Min.

Nährwert

Pro Portion 628 kcal
Kohlenhydrate: 7 g
Eiweiß: 55 g
Fett: 41 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Orangenschale dünn abschälen, mit Lorbeer, Thymian, Rosmarin, Knoblauch und etwas grobem Salz mischen. In die Bauchhöhle des Hähnchens geben, die Öffnung mit Zahnstochern zustecken.
  • Koriander, Fenchel, Kümmel, Pfefferkörner und Nelken in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten, im Mörser fein zerstoßen. Mit Paprikapulver, Zucker und Oregano mischen. Hähnchen rundherum mit 4 El Olivenöl einstreichen. 3-4 El der Kräutermischung auf das Hähnchen geben, gut einreiben und salzen.
  • Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Paprika putzen, 2 cm groß würfeln. Zwiebeln putzen, in
 4 cm lange Stücke schneiden. Chilischote einschneiden und alles mit restlichem Olivenöl und etwas Salz mischen.
  • Ein 40 cm langes Stück Bratschlauch nach Packungsanweisung zubinden, mit Paprikamischung und Hähnchen füllen, verschließen und auf ein Blech setzen. Bratschlauch auf der Oberseite 2 cm breit einschneiden. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 45 Min. braten. Dann die Temperatur auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) erhöhen und weitere 15 Min. braten. Hähnchen und Paprikagemüse mit Baguette servieren.
  • Die restliche Gewürzmischung in einem verschließbaren Glas aufbewahren und damit Nackensteaks, Fisch, Steaks oder auch Hähnchenfilet würzen.
nach oben