Rezept für Gattò von Luisa Giannitti

Rezept für Gattò von Luisa Giannitti
Koch: Luisa Giannitti
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
6
Portionen

kg kg mehligkochende Kartoffeln

g g neapolitanische Salami

g g Mortadella ((oder Rosmarinschinken) in Scheiben)

g g geräucherter Scamorza-Käse (oder Provolone-Käse)

Bio-Eier

ml ml fettarme Milch

g g Parmesan (frisch gerieben)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat (frisch gerieben)

El El Paniermehl

g g Butter (weich, für die Form und die Butterflöckchen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen und 30-40 Minuten mit Schale in Salzwasser kochen. Inzwischen Salami, Mortadella und Scamorza grob würfeln. Kartoffeln abgießen, pellen und die Kartoffeln heiß durch die Kartoffelpresse drücken.
  2. Eier in einer großen Schüssel aufschlagen. Kartoffelpüree, Milch, Parmesan, Salami, Mortadella und Käse dazugeben und alles gut mit den Händen verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) vorheizen. Eine ofenfeste ovale Form mit Butter einfetten und mit 1 EL Paniermehl ausstreuen. Die Kartoffelmasse darin verteilen, mit Butterflöckchen und dem restlichen Paniermehl bestreuen. Den Kartoffelkuchen im Ofen ca. 30-35 Minuten backen.
Tipp Luisas Tipps: Nehmt gut abgelagerte Kartoffeln - sie enthalten weniger Kartoffelstärke. Mit neuen Kartoffeln wird der Kuchen klebrig! Falls ihr nach dem Kochen und Schälen der Kartoffeln merken solltet, dass sie noch zu viel Wasser enthalten, 10 Minuten auf einem Teller ausdampfen lassen. Der Gattò muss eine Viertelstunde stehen, bevor es gegessen wird. Ihr könnt es warm und kalt servieren!
Rezept für Gattò von Luisa Giannitti
© Rajko Hess