VG-Wort Pixel

Crème brûlée mit Lavendel

essen & trinken 7/2014
Crème brûlée mit Lavendel
Foto: Thorsten Suedfels
Die duftenden lila Blüten geben dem Klassiker mit der Knusperkruste das typische Provence-Parfum.
Fertig in 45 Minuten plus Garzeit 1:10 Stunden plus Kühlzeit mindestens 4 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 451 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Vanilleschote

ml ml Milch

Pk. Pk. Vanillezucker

ml ml Schlagsahne

Tl Tl Lavendelblüten

Eigelb (Kl. M)

g g Zucker

Tl Tl brauner Zucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Vanilleschote längs einritzen, das Mark herauskratzen. Milch mit Vanillemark, -schote, Vanillezucker, Sahne und 1⁄2 Tl Lavendelblüten unter Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen und 2-3 Stunden ziehen lassen.
  2. Eigelbe und Zucker mit den Quirlen des Handrührers cremig-weiß aufschlagen. Sahnemischung langsam durch ein Sieb zugeben (es soll möglichst wenig Schaum entstehen). Masse kurz ruhen lassen, eventuell vorhandenen Schaum abschöpfen.
  3. Backofen auf 140 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Die Masse in 4 ofenfeste Förmchen (à 150 ml Inhalt) füllen. Förmchen in ein heißes Wasserbad stellen, im Backofen auf der untersten Schiene 1:10 Stunden stocken lassen.
  4. Förmchen herausnehmen, vollständig abkühlen lassen und abgedeckt am besten über Nacht kalt stellen. Kurz vorm Servieren jede Creme gleichmäßig mit 1⁄2 Tl braunem Zucker bestreuen und 1-2 Minuten ziehen lassen. Dann den Zucker mit einem Crème-brûlée-Brenner hellbraun karamellisieren. Mit den restlichen Lavendelblüten bestreut sofort servieren.