Bohneneintopf mit Bohnen-Pesto

Zweierlei Bohnen im Topf plus Bohnenkraut im Pesto ergibt summa summarum: dreifach köstlich.
11
Aus essen & trinken 7/2014
Kommentieren:
Bohneneintopf mit Bohnen-Pesto
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Eintopf
  • 200 g Möhren
  • 200 g Staudensellerie
  • 300 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen, klein
  • 30 g Tomaten, getrocknet
  • 300 g Schneidebohnen
  • 300 g Buschbohnen
  • Salz
  • 4 El Olivenöl
  • 10 g Butter
  • 30 g Risotto-Reis, (z. B. Arborio)
  • 2 Tl geräuchertes Paprikapulver
  • 1.2 l Gemüsebrühe, (Würfel)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 ml Mineralwasser, mit Kohlensäure
  • Pesto
  • 50 g gegarte Buschbohnen, (vom Eintopf)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Distelöl
  • 30 g Pecorino
  • 10 g Bohnenkraut
  • 2 El Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Garzeit 45 Minuten

Nährwert

Pro Portion 947 kcal
Kohlenhydrate: 76 g
Eiweiß: 32 g
Fett: 54 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Möhren putzen, schälen, in 1-2 cm dicke Würfel schneiden. Sellerie putzen, waschen, entfädeln und in 1-2 cm dicke Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Tomaten klein würfeln. Beide Bohnensorten putzen, Schneidebohnen schräg in 2 cm breite Stücke schneiden und feucht abgedeckt beiseitelegen. Buschbohnen in stark gesalzenes kochendes Wasser geben und 4-5 Minuten garen. Bohnen mit einer Schaumkelle herausnehmen, abschrecken, abtropfen lassen und quer halbieren.
  • Für den Pesto 50 g von den Buschbohnen fein schneiden. Knoblauch in feine scheiben schneiden. Öl bei milder Hitze leicht erwärmen, Knoblauch darin 2 Minuten glasig dünsten und beiseitestellen. Käse fein reiben. Bohnenkrautblättchen abzupfen und fein hacken. Bohnen und Bohnenkraut in dem Knoblauchöl fein pürieren. Käse und Olivenöl zugeben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen (siehe Tipps).
  • Für den Eintopf 3 El Öl und Butter in einem Topf erhitzen, Reis (siehe Tipps), Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten darin bei nicht zu starker Hitze 2-3 Minuten braten. Möhren und Sellerie zugeben und weitere 5-6 Minuten braten. Mit Paprikapulver bestreuen und unter Rühren kurz mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Lorbeer zugeben und zugedeckt 15 Minuten garen. Buschbohnen zugeben und bei milder Hitze 2-3 Minuten garen, mit Salz würzen.
  • Restliches Öl in einem Topf erhitzen, Schneidebohnen darin bei mittlerer Hitze 1 Minute anbraten, mit Salz würzen. Mineralwasser zugeben und zugedeckt 6-7 Minuten garen. Schneidebohnen in den Eintopf geben und bei milder Hitze 2-3 Minuten fertig ziehen lassen. Lorbeer entfernen, Eintopf mit Pfeffer würzen und sofort servieren. Pesto separat dazu servieren.
  • Je länger der Pesto zieht, desto kräftiger sind die Aromen! Reis und Zwiebeln geben dem Eintopf eine leichte Bindung. Und wenn Sie ein Stück Pecorino- oder Parmesanrinde haben, können sie es gern beim Garen dazugeben, das gibt dem Eintopf noch mehr Geschmack!