Forelle im Speckmantel

Der würzige Wickel gibt besonders viel Geschmack, genauso wie die Füllung aus Rosmarin und Zitrone.
11
Aus Für jeden Tag 7/2014
Kommentieren:
Forelle im Speckmantel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 250 g Bacon, 

    (in dünnen Scheiben)

  • 4 Stiele Thymian
  • Pfeffer
  • Chilflocke
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 küchenfertige Forellen, 

    (à ca. 350 g)

  • 3 Tl Zucker
  • 4 El Mandelblättchen
  • 80 g Butter
  • 80 g Brunnenkresse

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.

Nährwert

Pro Portion 537 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Eiweiß: 32 g
Fett: 41 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Je 125 g Bacon-Scheiben leicht überlappend auf die Arbeitsfläche legen. Thymian abzupfen und daraufstreuen, mit etwas Pfeffer und einigen Chiliflocken bestreuen. Zitronenschale dünn abschälen. Je 1 Rosmarinzweig und die Zitronenschale in die Bauchöffnung der Forellen legen. Fische auf die Mitte der Bacon-Stücke setzen. Speckscheiben um den Fisch legen und Fische im Speck einschlagen.

  • Zitrone halbieren, die Schnittflächen in den Zucker drücken. Forellen auf dem heißen Grill bei geschlossenem Deckel 6-8 Min. pro Seite grillen. Zitronenhälften zuerst mit der gezuckerten Seite nach unten grillen, bis der Zucker karamellisiert, dann wenden und kurz weitergrillen. Mandelblättchen in einem kleinen ofenfesten Topf am Rand des Grills rösten, Butter zugeben und darin leicht bräunen lassen.

  • Brunnenkresse verlesen. Forellen mit der Brunnenkresse und den Zitronen anrichten und mit der Mandelbutter beträufelt servieren.

  • Brunnenkresse schmeckt herb-pikant, rettich- bis senfartig, ist aber nicht überall zu bekommen. Wer sie nicht findet, kann den Fisch genauso gut mit jungem Blattspinat servieren.

nach oben