Nougat-Tiramisu

Nougat-Tiramisu
Foto: Julia Hoersch
Das Original stammt aus Venetien, in unserer Variante mischt sich Nougat (Piemont) unter die Mascarpone und Limoncello (Amalfiküste) in fruchtige Erdbeersauce. Wunderbar!
Fertig in 45 Minuten plus Kühlzeit mindestens 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 634 kcal, Kohlenhydrate: 57 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Blatt Blätter

g g

g g

El El (italienischer Zitronenlikör; ersatzweise Orangenlikör)

g g

g g (20 %)

g g

ml ml

g g

ml ml (stark, (kalt))

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zitrone waschen und trocken reiben. Zitronenschale fein abreiben und in eine kleine Schale geben. Zitronensaft auspressen (ca. 5 El). 3 El Zitronensaft zur Zitronenschale geben.
  2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und putzen. Erdbeeren mit dem restlichen Zitronensaft und 40 g Puderzucker in einen Rührbecher geben und mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Limoncello lauwarm erwärmen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Sofort mit dem Schneebesen unter die Erdbeersauce rühren und kalt stellen.
  3. Nougatmasse grob raspeln und kalt stellen. Quark und Mascarpone mit dem restlichen Puderzucker und der Zitronenschalenmischung mit den Quirlen des Handrührers in 2-3 Minuten auf höchster Stufe cremig aufschlagen. Nougat unterrühren. Sahne steif schlagen und nach und nach unterheben. Creme kalt stellen.
  4. Eine Form (ca. 25 x 20 cm) mit 100 g Löffelbiskuit auslegen, Biskuits mit dem Espresso beträufeln. Die Hälfte der Mascarpone-Nougat-Creme daraufstreichen und mit den restlichen Löffelbiskuits belegen, Biskuits mit der Erdbeersauce beträufeln. Kalt stellen, bis die Erdbeersauce geliert ist. Restliche Nougatcreme leicht wellig daraufstreichen. Abgedeckt 3 Stunden kalt stellen. Mit etwas Kakaopulver bestäubt servieren.