VG-Wort Pixel

Wachsbohnen-Pfifferling-Gemüse mit Polenta

essen & trinken 8/2014
Wachsbohnen-Pfifferling-Gemüse mit Polenta
Foto: Janne Peters
Wer die Bohne nicht ehrt, ist den Pfifferling nicht wert. Erbsen und Polenta sind die Ehrengarde.
Fertig in 40 Minuten plus Garzeit ca. 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 413 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
4
Portionen
2

rote Paprikaschoten

500

g g Erbsenschoten

400

g g Wachsbohnen

300

g g Pfifferlinge

1

Zwiebel (70 g)

Salz

300

ml ml Milch

Muskat

80

g g Polenta (Maisgrieß)

6

Stiel Stiele glatte Petersilie

6

El El Olivenöl

40

g g Butter

6

Stiel Stiele Zitronenthymian

Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Paprika vierteln, entkernen, mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unter dem vorgeheizten Backofengrill 8-10 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Mit einem feuchten Küchentuch 10 Minuten abdecken, dann häuten und in grobe Stücke schneiden. Erbsen aus den Schoten palen (ergibt 120-150 g). Wachsbohnen putzen. Pfifferlinge putzen, große halbieren. Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  2. Bohnen bei mittlerer Hitze in kochendem Salzwasser 6 Minuten garen, nach 2-4 Minuten die Erbsen zugeben. Abgießen, abschrecken und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  3. Für die Petersilien-Polenta Milch mit 300 ml Wasser aufkochen und mit Salz und Muskat würzen. Polenta einrühren und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze 1 Minute leicht kochen lassen.Bei milder Hitze zugedeckt unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten quellen lassen. Petersilienblätter von den Stielen zupfen, fein schneiden und mit 3 El Olivenöl unter die Polenta rühren.
  4. Für das Wachsbohnen-Pfifferling-Gemüse restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pfifferlinge bei starker Hitze braten, bis die austretende Flüssigkeit verkocht ist. Butter und Zwiebeln zugeben und 1 Minute mitbraten, Bohnen und Erbsen zugeben und weitere 2-3 Minuten unter gelegentlichem Schwenken braten. Zitronenthymian abzupfen und zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit der Polenta servieren.
Tipp Bohnen lassen sich gut auf Vorrat einfrieren, was für die nur kurz erhältlichen Wachsbohnen besonders schön ist. So geht’s: Schoten putzen, eventuell blanchieren, gut abtrocknen, möglichst auf einem Backblech ausgebreitet vorfrieren, erst durchgefroren in Beutel füllen.

Polenta: Video-Tutorial

Wachsbohnen-Pfifferling-Gemüse mit Polenta