Paprikasuppe mit Hackgröstl

Jetzt wird’s pikant. Knusprig angebratenes Hackfleisch und Röstzwiebeln geben der Paprikasuppe eine wunderbar würzige Einlage.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 530 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 44 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gemüsezwiebel (ca. 300 g)

rote Paprikaschoten

El El Olivenöl

Stiel Stiele Thymian

Tl Tl edelsüßes Paprikapulver

Tl Tl rosenscharfes Paprikapulver

ml ml Weißwein

ml ml Gemüsebrühe

ml ml Schlagsahne

Salz, Pfeffer

g g Hackfleisch (gemischt)

El El Olivenöl

Knoblauchzehe

Stiel Stiele glatte Petersilie

g g Röstzwiebeln

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 1 Gemüsezwiebel (ca. 300 g) würfeln. 3 rote Paprikaschoten vierteln, entkernen und bis auf 1 Viertel grob würfeln. Zwiebel- und Paprikawürfel in 3 El Olivenöl in einem Topf andünsten. 8 Stiele Thymian hacken. 1 Tl edelsüßes und 1⁄2 Tl rosenscharfes Paprikapulver zugeben, kurz andünsten. 125 ml Weißwein zugießen, fast vollständig einkochen lassen. 600 ml Gemüsebrühe und 200 ml Schlagsahne zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen.
  2. 250 g gemischtes Hackfleisch in 2 El Olivenöl braun anbraten. 1 Knoblauchzehe fein hacken, restliche Paprika fein würfeln. Knoblauch und Paprika zum Hack geben und 2 Minuten weiterbraten. Mit Salz, Pfeffer, je 1⁄2 Tl edelsüßem und rosenscharfem Paprikapulver würzen. Blätter von 4 Stielen glatter Petersilie abzupfen und fein hacken.
  3. Suppe im Mixer (oder mit dem Schneidstab) fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Petersilie und 40 g Röstzwiebeln unter das Hack mischen, zur Suppe servieren.
Tipp Alle, die lieber vegetarisch essen, ersetzen das Hackfleisch durch Tofu oder frisch geröstete Croûtons.
Paprikasuppe mit Hackgröstl
© Julia Hoersch