Hähnchen mit Gurken-Couscous

Physalis sorgen für eine fruchtige Note im Fitmacher des Monats. Fantastisch!
66
Aus Für jeden Tag 8/2014
Kommentieren:
Hähnchen mit Gurken-Couscous
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 200 g Hähnchenbrust
  • Salz, Pfeffer
  • 0.5 Tl rosenscharfes Paprika- pulver
  • 1 El Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Couscous
  • 1 Salatgurke
  • 3 Stiele Minze
  • 150 g Magermilchjoghurt
  • 40 g getrocknete physalis
  • 0.5 Bio-Zitrone

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 397 kcal
Kohlenhydrate: 46 g
Eiweiß: 33 g
Fett: 7 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Hähnchenbrust rundherum mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 1⁄2 El Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Hähnchenbrust darin rundherum hellbraun anbraten, dann im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 15 Min. garen.
  • Inzwischen die Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. 1⁄2 El Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2 Min. braten. 200 ml leicht gesalzenes Wasser zugießen und aufkochen. Couscous einrühren und zugedeckt nach Packungsanweisung quellen lassen.
  • Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und schräg in 1 cm breite Stücke schneiden. Minzblätter von den Stielen zupfen, fein schneiden und unter den Joghurt rühren.
  • Couscous mit einer Gabel etwas auflockern. Gurken und Physalis untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zitrone in Spalten schneiden. Hähnchenbrust in Scheiben schneiden und mit Gurken-Couscous, Minzjoghurt und Zitronenspalten servieren.
  • Löffeltrick: Wenn Sie die Gurken für einen Salat verwenden, entkernen Sie sie lieber, damit der Salat nicht verwässert. Das geht am besten mit einem Esslöffel. So lassen sich die Kerne ganz einfach aus den Gurkenhälften herauskratzen.

nach oben