Feldsalat mit roten Zwiebeln und kaltem Braten

2
Aus essen & trinken 10/2014
Kommentieren:
Feldsalat mit roten Zwiebeln und kaltem Braten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 rote Zwiebeln, (ca. 150 g)
  • 300 g Bratenfleisch, (kalt)
  • 50 g Feldsalat
  • 25 g Sonnenblumenkerne
  • 7 El Weißweinessig
  • Salz
  • 6 El Traubenkernöl, (ersatzweise Distelöl)
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 20 Min.
plus Marinierzeit 1 Stunde

Nährwert

Pro Portion 760 kcal
Kohlenhydrate: 8 g
Eiweiß: 39 g
Fett: 61 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebeln in dünne Ringe schneiden (oder hobeln). In ein Sieb geben, mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Durch das kurze Überbrühen verlieren die Zwiebeln ihre etwas aufdringliche Schärfe. Bratenfleisch in kleine Würfel schneiden. Feldsalat verlesen, waschen und trocken schleudern, Wurzelansätze entfernen. Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und auf einem Teller abkühlen lassen.
  • Essig und Salz in einer Schüssel verrühren. Öl unterrühren, mit Pfeffer würzen. Zwiebeln und Fleisch mit der Marinade mischen, mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.
  • Kurz vor dem Servieren Feldsalat vorsichtig unter das Fleisch heben. Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Tellern verteilen und mit Sonnenblumenkernen bestreut servieren.
  • Falls etwas übrig bleibt: Schweinebraten schmeckt auch kalt sehr gut. Mit Salat wird aus den Resten schnell ein deftiger Imbiss. Da Schwein kräftig schmeckt, nehmen wir mildes Traubenkernöl für den Salat. Olivenöl könnte zu streng sein.