Kartoffel-Pfifferling-Salat

Was selbst einem schlichten Kartoffelsalat Klasse gibt? Kurz gebratene Pfifferlinge!
6
Aus Für jeden Tag 9/2014
Kommentieren:
Kartoffel-Pfifferling-Salat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 800 g fest kochende Kartoffeln
  • 1 Schalotte
  • 6 El Olivenöl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 4 El Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer
  • 150 g Pfifferlinge
  • 100 g Kirschtomaten
  • 0.5 Bund Petersilie
  • Muskat

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Zeit zum Durchziehen

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 800 g festkochende Kartoffeln waschen, in kochendem Salzwasser
 20-25 Min. als Pellkartoffeln garen. 1 Schalotte fein würfeln, in 2 El heißem Olivenöl glasig dünsten, mit 200 ml Gemüsebrühe und 4 El Weißweinessig ablöschen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Kartoffeln abschrecken, pellen, in dünnen Scheiben direkt in die heiße Brühe schneiden. 1 Std. durchziehen lassen.
  • 150 g Pfifferlinge verlesen und putzen. 100 g Kirschtomaten in dicke Scheiben schneiden. Blätter von 1⁄2 Bund Petersilie zupfen und hacken. Pfifferlinge in 2 El heißem Olivenöl anbraten, mit Salz, Pfeffer
und Muskat würzen, mit den Tomaten, Petersilie und 2 El Olivenöl unter die Kartoffeln mischen, evtl. nachwürzen.
  • Pfifferlinge - jetzt oder nie! Bis Mitte September sind die sonnig-gelben Pfifferlinge oder Eierschwammerl mit trichterförmigem Hut in Wäldern vor allem bei Birken, Buchen und Kiefern zu finden. Und klar, auf Märkten oder in Geschäften zu haben.