Rindergeschnetzeltes mit Pfifferlingen

Großes Kino in Sahnesauce: mit knackigem Kohlrabi und TK-Rösti. Dazu passt Tomaten-Fenchel- Salat.
26
Aus Für jeden Tag 9/2014
Kommentieren:
Rindergeschnetzeltes mit Pfifferlingen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • 4 El Öl
  • Salz
  • 150 g Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 1 Rumpsteak, (250 g)
  • 150 ml Schlagsahne
  • Pfeffer
  • 50 ml Weißwein
  • 150 ml Fleischbrühe
  • 3 Tl heller Saucenbinder

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 636 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 34 g
Fett: 50 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kohlrabi schälen und ca. 1,5 cm groß würfeln. In einem Topf mit
 1 El Öl andünsten, 2 El Wasser zugeben, salzen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. dünsten.
  • Inzwischen Pfifferlinge putzen, Zwiebel in Streifen, Schnittlauch in Röllchen schneiden. Vom Fleisch den Fettrand abschneiden. Fleisch quer in Streifen schneiden. Sahne steif schlagen.
  • 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin rundherum bei starker Hitze anbraten, dabei salzen und pfeffern. Fleisch auf einen Teller geben. Zwiebeln und Pfifferlinge mit 1 El Öl im Bratsatz 1 Min. anbraten. Mit Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Brühe zugießen und erhitzen. Mit Saucenbinder binden. Fleisch und Kohlrabi untermischen und erhitzen.
  • Das Geschnetzelte mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Sahne unterheben und mit Schnittlauch bestreut servieren. Dazu passen Rösti aus der Tiefkühltruhe.
  • Pfifferlinge sollten leuchtend gelb und ohne Verfärbungen sein. Bis zur Verwendung max. 1-2 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Geputzt wird vorsichtig mit Pinsel und Messer. Besser nicht waschen, das macht sie schwammig und geschmacklos.