VG-Wort Pixel

Rindergeschnetzeltes mit Pfifferlingen

Für jeden Tag 9/2014
Rindergeschnetzeltes mit Pfifferlingen
Foto: Matthias Haupt
Großes Kino in Sahnesauce: mit knackigem Kohlrabi und TK-Rösti. Dazu passt Tomaten-Fenchel- Salat.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 636 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Kohlrabi (klein )

El El Öl

Salz

g g Pfifferlinge

Zwiebel

Bund Bund Schnittlauch

Rumpsteak (250 g)

ml ml Schlagsahne

Pfeffer

ml ml Weißwein

ml ml Fleischbrühe

Tl Tl heller Saucenbinder


Zubereitung

  1. Kohlrabi schälen und ca. 1,5 cm groß würfeln. In einem Topf mit 1 El Öl andünsten, 2 El Wasser zugeben, salzen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. dünsten.
  2. Inzwischen Pfifferlinge putzen, Zwiebel in Streifen, Schnittlauch in Röllchen schneiden. Vom Fleisch den Fettrand abschneiden. Fleisch quer in Streifen schneiden. Sahne steif schlagen.
  3. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin rundherum bei starker Hitze anbraten, dabei salzen und pfeffern. Fleisch auf einen Teller geben. Zwiebeln und Pfifferlinge mit 1 El Öl im Bratsatz 1 Min. anbraten. Mit Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Brühe zugießen und erhitzen. Mit Saucenbinder binden. Fleisch und Kohlrabi untermischen und erhitzen.
  4. Das Geschnetzelte mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Sahne unterheben und mit Schnittlauch bestreut servieren. Dazu passen Rösti aus der Tiefkühltruhe.
Tipp Pfifferlinge sollten leuchtend gelb und ohne Verfärbungen sein. Bis zur Verwendung max. 1-2 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Geputzt wird vorsichtig mit Pinsel und Messer. Besser nicht waschen, das macht sie schwammig und geschmacklos.