Kartoffelsalat mit Hüftsteak

Warum nicht mit Italiens Aromen spielen? Hier würzen Basilikum sowie Orangen- und Zitronenschale den Salat mit Pfifferlingen.
10
Aus essen & trinken 9/2014
Kommentieren:
Kartoffelsalat mit Hüftsteak
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 kg festkochende Kartoffeln, mittelgroß,

    (z. B. Bio-Linda)

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • 200 g Pfifferlinge
  • 100 g Staudensellerie, mit Grün
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Pfefferschote
  • 200 ml Geflügelfond
  • 4 El Chardonnay-Essig, 

    (ersatzweise Weißweinessig)

  • 1 Tl Bio-Orangenschale, 

    fein abgerieben

  • 1 Tl Bio-Zitronenschale, 

    fein abgerieben

  • Pfeffer
  • 12 El Olivenöl
  • 200 g Flaschentomaten, 

    kleine

  • 1 El Koriandersaat
  • 1 El Szechuan-Pfeffer
  • Fleur de sel
  • 4 Rinderhüftsteaks, 

    (à 150 g)

  • 4 Stiele Basilikum

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Ziehzeit 1 Stunde plus Garzeit ca. 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 634 kcal
Kohlenhydrate: 35 g
Eiweiß: 38 g
Fett: 36 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln ungeschält mit angedrücktem Knoblauch und Lorbeer in kochendem Salzwasser in ca. 20 Minuten gar kochen.1

  • Pfifferlinge putzen, größere halbieren. Staudensellerie putzen, entfädeln und in dünne Scheiben schneiden, Selleriegrün abzupfen und beiseitestellen. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Pfefferschote putzen und in feine Ringe schneiden.

  • Für das Dressing den Geflügelfond erhitzen und mit Essig, Orangen- und Zitronenschale, 1⁄2 Tl Salz und Pfeffer verrühren und 8 El Olivenöl unterschlagen. Kartoffeln abgießen, kurz ausdämpfen lassen, noch warm pellen, halbieren oder vierteln und in das heiße Dressing geben.

  • 2 El Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Pfifferlinge darin bei starker Hitze 2-3 Minuten braten. Staudensellerie, Pfefferschote und Frühlingszwiebeln zugeben, kurz durchschwenken, zu den Kartoffeln geben und unterheben. Tomaten putzen, quer halbieren und vorsichtig mit dem Staudenselleriegrün unterheben. Salat mindestens 1 Stunde ziehen lassen, dabei mehrmals vorsichtig mischen.

  • Für das Steakgewürz Koriandersaat mit dem Szechuan-Pfeffer im Mörser zerstoßen und mit 2 Tl Fleur de sel mischen. Steaks in 2 Portionen in einer sehr heißen Grillpfanne auf jeder Seite 
ca. 1 Minute grillen. Mit der Gewürzmischung rundum bestreuen, auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) 5-6 Minuten garen. Steaks in Alufolie gewickelt ca. 5 Minuten ruhen lassen. Steaks mit dem Kartoffelsalat auf Tellern anrichten und mit abgezupften Basilikumblättern und etwas Pfeffer bestreuen.

  • Steaks unbedingt 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie gleich braten und kein Wasser ziehen. Erst nach dem Braten das Fleisch würzen. Gerade Szechuan-Pfeffer würde durch die starke Hitze sonst bitter.