VG-Wort Pixel

Glasnudelsalat mit Gurke und Räuchertofu

essen & trinken 9/2014
Glasnudelsalat mit Gurke und Räuchertofu
Foto: Thorsten Suedfels
Kurz-Trip Fernost: Koriander, Thai-Basilikum und Tofu bringen den Salat mit Glasnudeln und Chili auf den Weg nach Asien.
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 751 kcal, Kohlenhydrate: 76 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
2
Portionen
100

g g Glasnudeln

1

Knoblauchzehe

2

El El Erdnussöl

2

Tl Tl Sesamsaat

0.5

rote Paprikaschote

2

Tomaten

1

Mini-Salatgurke

1

rote Chilischote (klein)

2

El El brauner Zucker

6

El El Limettensaft

3

El El Fischsauce

2

El El Erdnussöl

4

Stiel Stiele Koriandergrün

2

Stiel Stiele Thai-Basilikum (ersatzweise Basilikum)

200

g g geräucherter Tofu

2

El El Erdnussöl

3

El El Sojasauce


Zubereitung

  1. 100 g Glasnudeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen, in ein Sieb abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Nudeln mit der Schere mundgerecht kurz schneiden.
  2. 1 Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden, in einer Pfanne in 2 El Erdnussöl hellbraun braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 2 Tl Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten.1⁄2 rote Paprikaschote putzen, entkernen und 5 mm groß würfeln. 2 Tomaten und 1 Mini-Salatgurke 5 mm groß würfeln.
  3. 1 kleine rote Chilischote mit Kernen in feine Ringe schneiden. 2 El brauner Zucker mit 5-6 El Limettensaft, 2-3 El Fischsauce, Chili, 2 El Erdnussöl und 3 El Wasser verrühren. Alles mit den Nudeln mischen und 5 Minuten ziehen lassen. Blätter von 4 Stielen Koriandergrün und 2 Stielen Thai-Basilikum (ersatzweise Basilikum) abzupfen und grob hacken, die Hälfte davon mit dem Salat mischen.
  4. 200 g geräucherten Tofu in 5 mm dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne in 2 El Erdnussöl auf beiden Seiten hellbraun braten. Mit 2-3 El Sojasauce ablöschen, kurz schwenken und mit den Glasnudeln anrichten. Restliche Kräuter darüberstreuen.
Tipp Räuchertofu schmeckt herrlich würzig. Sie können aber auch normalen Tofu nehmen und ihn in Sojasauce marinieren.