Birnen, Bohnen und Speck

Unser speckiges Doppel: zwei kleine Kochbirnen, mit Quittensaft abgelöscht und herzhaft behängt.
4
Aus essen & trinken 10/2014
Kommentieren:
Birnen, Bohnen und Speck
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 12 kleine Kochbirnen, (à ca. 100 g)
  • 30 g Zucker
  • 600 ml Quittensaft
  • 12 Scheiben durchwachsener Speck
  • 600 g grüne Bohnen
  • Salz
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 g Butter
  • 1 El Mehl
  • 300 ml Gemüsefond, (ersatzweise Geflügelfond)
  • 4 Stiele Bohnenkraut
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 45-60 Minuten

Nährwert

Pro Portion 562 kcal
Kohlenhydrate: 65 g
Eiweiß: 13 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Birnen waschen und trocken reiben. Zucker in einem breiten ofenfesten Topf hell karamellisieren, mit Quittensaft ablöschen und 5 Minuten bei milder Hitze kochen. Birnen nebeneinander mit dem Stiel nach oben in den Topf setzen. Speck oben um die Birnen wickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) 45-60 Minuten garen, bis die Birnen weich sind, dabei mehrmals mit Saft übergießen.
  • Inzwischen Bohnen putzen und in gesalzenem Wasser in ca. 3 Minuten bissfest blanchieren. Bohnen abgießen, in Eiswasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Nach Belieben in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Butter in einer Pfanne zerlassen, Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Mehl darüberstäuben, 2 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen, Fond zugießen, mit dem Schneebesen glatt rühren und auf die Hälfte einkochen lassen, dabei mehrmals umrühren. Bohnen zugeben und bei mittlerer Hitze 5-6 Minuten garen.
  • Bohnenkraut waschen, trocken schleudern, Blättchen von den Stielen zupfen, fein schneiden und zu den Bohnen geben. Das Bohnengemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Birnen und dem Speck servieren. Dazu passen Pellkartoffeln.