Gebackene Auberginen mit Bulgur-Salat

Würzige Auberginen und Bulgur mit Biss machen richtig was her. Der Hit - nicht nur für Veggies!
20
Aus Für jeden Tag 10/2014
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Auberginen, (à ca. 300 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 7 El Olivenöl
  • Salz
  • 0.5 Tl Chiliflocken
  • 100 g Bulgur
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 Stiele Minze
  • 40 g Nusskernmischung, (gesalzen)
  • 1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 3 El Zitronensaft
  • 2 Tl Tomatenmark
  • 150 g Sojajoghurt

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 694 kcal
Kohlenhydrate: 48 g
Eiweiß: 15 g
Fett: 47 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). 2 Auberginen (à ca. 300 g) längs halbieren und an den runden Unterseiten etwas flach schneiden.
  • Die Schnittflächen an der Oberseite kreuzweise einschneiden. 1 Knoblauchzehe fein hacken, mit 3 El Olivenöl, etwas Salz und 1⁄4 Tl Chiliflocken verrühren. Schnittflächen damit bestreichen. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech setzen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30 Min. garen. Dabei nach der Hälfte der Zeit wenden.

  • 100 g Bulgur in 300 ml leicht gesalzenes Wasser geben und zugedeckt bei milder Hitze 7 Min. köcheln lassen. 
3 Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Blätter von 1 Bund Petersilie und 4 Stielen Minze grob hacken.
40 g Nusskernmischung (gesalzen) grob hacken. 1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale, 3 El Zitronensaft, 3 El Wasser, 2 Tl Tomatenmark, etwas Salz, 1⁄4 Tl Chiliflocken und 4 El Olivenöl verrühren. Mit Bulgur, Kräutern, Nüssen und Frühlingszwiebeln mischen, zusammen mit 150 g Sojajoghurt zu den Auberginen servieren.
  • Wer möchte, kann statt der Nusskernmischung auch nur eine Sorte Nüsse nehmen. Zum Beispiel gesalzene Erdnusskerne oder Mandeln.
Gebackene Auberginen mit Bulgur-Salat