Mangold-Knöpfle

Mangold-Knöpfle
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 352 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g Dinkelmehl (Type 630)

Salz

Eier (Kl. M)

ml ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)

g g Mangold

g g Schalotten

g g Butter

Piment d'Espelette (ersatzweise Cayennepfeffer)

Muskatblüten (gemahlen)

Außerdem: Spätzlehobel

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Mehl und 1 Tl Salz in einer großen Schüssel mischen. Eier zugeben und mit einem Kochlöffel mit Loch leicht verrühren. Mineralwasser zugeben und alles mit dem Löffel verrühren. Teig abgedeckt beiseitestellen.
  2. Mangold putzen, den Wurzelansatz abschneiden und die Stiele keilförmig aus den Blättern schneiden. Stiele schräg in schmale Streifen schneiden. Blätter längs halbieren und quer in 1 cm breite Streifen schneiden.
  3. Schalotten fein würfeln. 20 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Schalotten darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten glasig dünsten. Mangoldstiele zugeben, mit Salz würzen und weitere 5 Minuten zugedeckt dünsten.
  4. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Teig kurz durchrühren und mit dem Spätzlehobel portionsweise ins Wasser schaben. Sobald die Knöpfle an die Oberfläche steigen, 1 Minute kochen lassen. Knöpfle mit der Schaumkelle herausheben und in kaltem Wasser abschrecken. Sobald alle Knöpfle fertig sind, in einem Durchschlag gut abtropfen lassen.
  5. Restliche Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Mangoldblätter darin bei mittlerer Hitze zugedeckt in 2-3 Minuten zusammenfallen lassen. Mangoldblätter leicht mit Salz würzen und die Knöpfle untermischen.
  6. Mangoldstiele mit je einer kräftigen Prise Piment d’ Espelette und Muskatblüte abschmecken. Mangoldstiele und Mangold-Knöpfle mit dem Rehsauerbraten (siehe Rezept "Sauerbraten von der Rehkeule mit Birnen im Preiselbeersaft") anrichten.