Mangold-Knöpfle

0
Aus essen & trinken 11/2014
Kommentieren:
Mangold-Knöpfle
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 300 g Dinkelmehl (Type 630)
  • Salz
  • 5 Eier (Kl. M)
  • 100 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 600 g Mangold
  • 30 g Schalotten
  • 80 g Butter
  • Piment d'Espelette (ersatzweise Cayennepfeffer)
  • gemahlene Muskatblüte
  • Außerdem: Spätzlehobel

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 352 kcal
Kohlenhydrate: 36 g
Eiweiß: 14 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Mehl und 1 Tl Salz in einer großen Schüssel mischen. Eier zugeben und mit einem Kochlöffel mit Loch leicht verrühren. Mineralwasser zugeben und alles mit dem Löffel verrühren. Teig abgedeckt beiseitestellen.
  • Mangold putzen, den Wurzelansatz abschneiden und die Stiele keilförmig aus den Blättern schneiden. Stiele schräg in schmale Streifen schneiden. Blätter längs halbieren und quer in 1 cm breite Streifen schneiden.
  • Schalotten fein würfeln. 20 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Schalotten darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten glasig dünsten. Mangoldstiele zugeben, mit Salz würzen und weitere 5 Minuten zugedeckt dünsten.
  • In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Teig kurz durchrühren und mit dem Spätzlehobel portionsweise ins Wasser schaben. Sobald die Knöpfle an die Oberfläche steigen, 1 Minute kochen lassen. Knöpfle mit der Schaumkelle herausheben und in kaltem Wasser abschrecken. Sobald alle Knöpfle fertig sind, in einem Durchschlag gut abtropfen lassen.
  • Restliche Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Mangoldblätter darin bei mittlerer Hitze zugedeckt in 2-3 Minuten zusammenfallen lassen. Mangoldblätter leicht mit Salz würzen und die Knöpfle untermischen.
  • Mangoldstiele mit je einer kräftigen Prise Piment d’ Espelette und Muskatblüte abschmecken. Mangoldstiele und Mangold-Knöpfle mit dem Rehsauerbraten (siehe Rezept "Sauerbraten von der Rehkeule mit Birnen im Preiselbeersaft") anrichten.