Mandel-Walnuss-Karamell-Kekse

Klare Kante zeigt er gleich, doch innen ist er süß und weich.
21
Aus essen & trinken 11/2014
Kommentieren:
Mandel-Walnuss-Karamell-Kekse
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 80 Einheiten
  • Teig
  • 250 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • Salz
  • 2 Eier
  • 500 g Mehl
  • Belag
  • 100 g Walnusskerne
  • 120 g Butter
  • 80 g Akazienhonig
  • 8 El Schlagsahne
  • 4 El Orangensaft
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mandelstifte
  • 150 g fruchtige Orangenmarmelade
  • 75 g dunkle Kuvertüre
  • 75 g dunkle Kuchenglasur

Zeit

Arbeitszeit: 55 Min.
plus Backzeit ca. 30-35 Minuten plus Kühlzeit mindestens 3 Stunden

Nährwert

Pro Einheit 117 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 7 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Teig Butter, Puderzucker und 1 Prise Salz kurz mit den Knethaken des Handrühres verkneten. Eier kurz unterarbeiten. Mehl und 4 El eiskaltes Wasser erst mit den Knethaken, dann mit den Händen unterkneten. Teig zum flachen Rechteck formen, in Folie gewickelt mindestens 2 Stunden kalt stellen.

  • Teig auf einem gefetteten Backblech (40 x 30 cm) gleichmäßig bis zum Rand ausrollen (das geht am besten mit einer kleinen Backblechrolle). Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 15-17 Minuten goldbraun backen.

  • Inzwischen für den Belag Walnüsse grob hacken. Butter, Honig, Sahne, Orangensaft und Zucker aufkochen. Mandeln und Walnüsse unterrühren, erneut kurz aufkochen. Teig gleichmäßig mit der Marmelade bestreichen. Mandelmasse darauf verteilen. Weitere 13-15 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen. Auf dem Blech abkühlen lassen.

  • Platte mit einem scharfen Messer in Streifen (6 x 2 cm) schneiden. Kuvertüre und Kuchenglasur hacken, mischen und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Mischung mit einem Löffel über die Streifen träufeln und fest werden lassen.

  • Den rohen Mürbeteig zum flachen Rechteck formen statt zur Kugel - so kühlt er viel schneller Durch. Die Kekse sind in Blechdosen zwischen Pergamentpapier 4-5 Wochen haltbar.

nach oben