VG-Wort Pixel

Kokos-Vulkane

essen & trinken 11/2014
Kokos-Vulkane
Foto: Ulrike Holsten
Auf Kokosbergen ohne Schwere fließt Lava aus Johannisbeere.
Fertig in 30 Minuten plus Backzeit 40-45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 30 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
60
Einheiten

Bio-Zitrone

Eiweiß (Kl. M)

g g Zucker

g g Magerquark

g g Kokosraspel

El El Puderzucker

g g rotes Johannisbeergelee


Zubereitung

  1. Zitrone waschen und abtrocknen, 2 Tl Schale fein abreiben und 1 Tl Saft auspressen. Eiweiß und Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Zucker unter rühren nach und nach einrieseln lassen und 1 Minute weiterschlagen. Zitronenschale und Quark kurz unterrühren, Kokosraspel unterheben.
  2. Mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche setzen, nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas 2, Umluft 160 Grad) 20-22 Minuten auf der untersten Schiene backen. Mit einem Kochlöffelstiel mittig Mulden in die noch heißen Makronen drücken und auf den Blechen vollständig abkühlen lassen.
  3. Makronen mit Puderzucker bestäuben. Johannisbeergelee im Topf schmelzen, mit einem Teelöffel in die Mulden füllen und fest werden lassen. Makronen vorsichtig vom Backpapier lösen.
Tipp In Blechdosen zwischen Pergamentpapier ca. 4 Wochen haltbar.