Kokos-Vulkane

Auf Kokosbergen ohne Schwere fließt Lava aus Johannisbeere.
55
Aus essen & trinken 11/2014
Kommentieren:
Kokos-Vulkane
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 60 Einheiten
  • 1 Bio-Zitrone
  • 4 Eiweiß, 

    (Kl. M)

  • 160 g Zucker
  • 65 g Magerquark
  • 130 g Kokosraspel
  • 2 El Puderzucker
  • 50 g rotes Johannisbeergelee

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Backzeit 40-45 Minuten

Nährwert

Pro Einheit 30 kcal
Kohlenhydrate: 3 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 1 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zitrone waschen und abtrocknen, 2 Tl Schale fein abreiben und 1 Tl Saft auspressen. Eiweiß und Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Zucker unter rühren nach und nach einrieseln lassen und 1 Minute weiterschlagen. Zitronenschale und Quark kurz unterrühren, Kokosraspel unterheben.

  • Mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche setzen, nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas 2, Umluft 160 Grad) 20-22 Minuten auf der untersten Schiene backen. Mit einem Kochlöffelstiel mittig Mulden in die noch heißen Makronen drücken und auf den Blechen vollständig abkühlen lassen.

  • Makronen mit Puderzucker bestäuben. Johannisbeergelee im Topf schmelzen, mit einem Teelöffel in die Mulden füllen und fest werden lassen. Makronen vorsichtig vom Backpapier lösen.

  • In Blechdosen zwischen Pergamentpapier ca. 4 Wochen haltbar.