Makronen-Nuss-Katzenzungen

Makronen-Nuss-Katzenzungen
Foto: Ulrike Holsten
Marzipan und Haselnuss baden kurz in Schoko-Guss.
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten plus Backzeit ca. 24 Minuten plus Kühlzeit mindestens 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 103 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
44
Einheiten

Makronenmasse

g g Marzipanrohmasse

Eiweiß (Kl. M)

g g Puderzucker

Tropfen Tropfen Bittermandelaroma

El El brauner Rum (ersatzweise Zitronensaft)

g g Haselnussblättchen

Garnierung

g g Zartbitterkuvertüre (55 % Kakao)

g g dunkle Kuchenglasur

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Makronenmasse Marzipan grob raspeln, mit Eiweiß, Puderzucker, Bittermandelaroma und Rum mit den Quirlen des Handrührers zu einer glatten Masse verrühren. In einen Einwegspritzbeutel mit Lochtülle (11 mm Ø) füllen. Im Abstand von 2 cm Streifen von ca. 7 cm Länge und 1 cm Breite auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche spritzen, dabei die Enden etwas dicker spritzen, sodass Katzenzungen entstehen. Streifen dick mit Nussblättchen bestreuen.
  2. Backbleche nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 10 Minuten bei 170 Grad) auf der untersten Schiene 11-12 Minuten backen. Auf dem Backpapier abkühlen lassen.
  3. Für die Garnierung Kuvertüre und Kuchenglasur hacken, mischen und über dem heißen Wasserbad auflösen. Katzenzungen mit den Enden in die Mischung tauchen, gut abtropfen und auf einem Gitter trocknen lassen.In Blechdosen zwischen Pergamentpapier 2 Wochen haltbar.
Tipp Für die Makronenmasse unbedingt Eier Klasse M verwenden. Klasse l macht die Masse zu dünnflüssig.

Mehr Rezepte