VG-Wort Pixel

Eingesunkener Kaffee-Birnen-Kuchen

essen & trinken 11/2014
Eingesunkener Kaffee-Birnen-Kuchen
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 35 Minuten plus Backzeit 25 Minuten plus Kühlzeiten mindestens 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 333 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
20
Stücke

Belag

1.5

kg kg Birnen (reif)

3

El El Zitronensaft

100

g g Quittengelee

Teig

250

g g Butter (weich)

180

g g Zucker

6

Tl Tl lösliches Espresso-Pulver

Salz

1

Pk. Pk. Vanillezucker

5

Eier (Kl. M)

450

g g Mehl

3.5

Tl Tl Weinsteinbackpulver

8

El El Espresso (stark, abgekühlt)

6

El El Kaffeelikör

Schokoladensahne:

30

g g Zartbitterkuvertüre

250

ml ml Schlagsahne

2

Tl Tl lösliches Espresso-Pulver

2

El El Kaffeelikör


Zubereitung

  1. Für den Belag die Birnen schälen, längs in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden (dabei die mittleren Scheiben nicht verwenden). Sofort mit dem Zitronensaft mischen.
  2. Für den Teig Butter, Zucker, Espresso-Pulver, 1 Prise Salz und Vanillezucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine (oder den Quirlen des Handrührers) mindestens 8 Minuten sehr cremig rühren. Eier einzeln je 30 Sekunden gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, mit dem Espresso und dem Kaffeelikör unterrühren. Teig auf ein gefettetes Backblech (40x30 cm) streichen. Mit den Birnen belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 22-25 Minuten backen.
  3. Quittengelee aufkochen. Den heißen Kuchen damit glasieren. Kuchen lauwarm abkühlen lassen.
  4. Für die Schokoladensahne Kuvertüre fein hacken. 6 El Sahne, Espresso-Pulver und Likör aufkochen. In einer Schüssel über die Kuvertüre gießen, glatt rühren und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Restliche Sahne steif schlagen, mit der Schokomischung marmorieren und zum Kuchen servieren.