VG-Wort Pixel

Lammragout

essen & trinken 11/2014
Lammragout
Foto: Thorsten Suedfels
Was ist ungemein aromatisch und steht in 30 Minuten auf dem Tisch? Genau! Mit Orangensalz für fruchtige Würze.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 443 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Zwiebeln

Knoblauchzehe

g g Möhren

Bio-Orange

Tl Tl Meersalz (grob)

Stück Stück Lammrücken (ausgelöst, à 170 g)

Pfeffer

El El Olivenöl

ml ml Rotwein

ml ml Kalbsfond

Tl Tl Speisestärke

Stiel Stiele Oregano

El El Crème fraîche

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. 80 g Zwiebeln in feine Streifen und 1 Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden. 180 g Möhren schälen und schräg in 5 mm dicke Scheiben schneiden. 1 Bio-Orange waschen, abtrocknen, von 1 Hälfte die Schale in dünnen Streifen abschneiden. Restliche Schale fein abreiben und mit 1 Tl grobem Meersalz mischen. Orange halbieren, den Saft auspressen. 2 Stücke ausgelösten Lammrücken (à 170 g) in 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit Pfeffer würzen.
  2. 2 El Olivenöl in einer Pfanne (oder einem Topf) erhitzen. Fleisch darin auf beiden Seiten braun anbraten und herausnehmen. Zwiebeln, Knoblauch und Möhren in die Pfanne geben und hellbraun anbraten. Mit 50 ml Rotwein und Orangensaft ablöschen, einkochen lassen. Mit 200 ml Kalbsfond auffüllen, Orangenschale zugeben und 10 Minuten einkochen lassen. 1 1⁄2 Tl Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren und die Sauce damit leicht binden. Fleisch zugeben und 3-4 Minuten gar ziehen lassen. Blätter von 3 Stielen Oregano abzupfen und mit2 El Crème fraîche zum Ragout geben. Ragout mit Orangensalz würzen. Dazu passen Brot oder Knödel.
Tipp Getränke-Tipp: Zum Ragout mit ganz viel Aroma passt ein fruchtiger Merlot oder Nero d’Avola.