Lachsfilet mit Spekulatiuskruste

Lachsfilet mit Spekulatiuskruste
Foto: Matthias Haupt
Gewürzkekse, Orange und Majoran toppen den Lachs, dazu gibt’s sahniges Püree und Wurzelgemüse. So schmeckt Weihnachten!
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 872 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 61 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Bio-Orangen

g g Butter

g g Spekulatiuskekse

Tl Tl Majoran (getrocknet)

g g Semmelbrösel

Meersalz (grob)

Cayennepfeffer

Prise Prisen Zimt (gemahlen)

g g Lachsfilet (ohne Haut)

Bund Bund Schnittlauch

El El Zitronensaft

Pfeffer

Zucker

El El Olivenöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Von den Orangen die Schale dünn abreiben. Orangen mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Orangen in dünne Scheiben schneiden. 1 El Butter auf ein Blech streichen, mit den Orangenscheiben belegen.
  2. Orangenschale mit Keksen und Majoran in einen Blitzhacker geben und fein zerkleinern. Restliche Butter zerlassen, in einer Schüssel mit Spekulatiusmischung und Semmelbröseln verrühren. Mit Salz, Cayennepfeffer, Zimt würzen. Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).
  3. Lachs in 4 gleich große Stücke schneiden und salzen. Spekulatiusmasse auf dem Fisch verteilen und sehr gut andrücken. Auf die Orangenscheiben setzen und dann im heißen Ofen im oberen Drittel 10-12 Min. backen.
  4. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Zitronensaft, etwas Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Öl verrühren, Schnittlauch untermischen. Fisch mit dem Schnittlauchöl beträufeln und mit Gemüse und Püree servieren.