Focaccia aus dem Ofen

Die italienischen Hefefladen sind so dankbar für Experimente. Hier mit Mett, Mozzarella und Tomaten gefüllt. Großartig!
47
Aus Für jeden Tag 11/2014
Kommentieren:
Focaccia aus dem Ofen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 500 g Mehl, 

    plus Mehl zum Bearbeiten

  • 1 Pk. Trockenhefe
  • Salz
  • Zucker
  • 8 El Olivenöl
  • 1 grüne Peperoni
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Kugel Büffelmozzarella, 

    (125 g)

  • 1 Dose geschälte Tomaten, 

    (425 g Füllmenge)

  • 0.5 Bund Petersilie
  • 250 g Schweinemett
  • 1 Tl Fenchelsaat
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 70 Min.
plus Gehzeit

Nährwert

Pro Portion 452 kcal
Kohlenhydrate: 49 g
Eiweiß: 15 g
Fett: 21 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Mehl, Hefe, 1 Tl Salz und 1 Prise Zucker in einer Schüssel mischen. 4 El Öl und 300 ml lauwarmes Wasser zugeben.
Alles mit den Knethaken des Handrührers 3 Min. verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen.

  • Peperoni in dünne Ringe, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella abgießen, auf einem Tuch abtropfen lassen. Tomaten abgießen, in einem Sieb abtropfen lassen, fein hacken. Petersilie abzupfen und hacken.

  • Bräter (30 cm Ø) mit 2 El Öl ausstreichen, mit Mehl bestäuben. Teig auf bemehlter Fläche durchkneten. Halbieren, eine Hälfte 30 cm Ø groß ausrollen. In Bräter legen. Mett daraufkrümeln, dabei außen 2 cm breiten Rand frei lassen. Peperoni, Fenchel, Knoblauch, Tomaten und Petersilie daraufstreuen. Mozzarella darüberzupfen.

  • Restlichen Teig wie oben ausrollen, über die Füllung legen, Ränder gut zusammendrücken. Mit 2 El Öl beträufeln, salzen und pfeffern. Deckel mit einem kleinen Messer mehrfach einstechen. Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Focaccia auf dem Herd bei mittlerer Hitze 5-6 Min. anbacken. Dann im heißen Ofen auf dem Rost im unteren Ofendrittel 30 Min. weiterbacken. Aus dem Bräter heben, in Streifen geschnitten servieren.

  • Gießen Sie den Saft von den geschälten Tomaten nicht weg. Den können Sie 
prima in eine fruchtige Salat-Vinaigrette rühren.