VG-Wort Pixel

Blaukraut

essen & trinken 12/2014
Blaukraut
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 40 Minuten plus Ruhezeit über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 298 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Rotkohl

Gemüsezwiebel (400 g)

Tl Tl Pimentkörner

Tl Tl Wacholderbeeren

Lorbeerblatt

g g Gänseschmalz

Tl Tl Puderzucker

Salz

ml ml Rotwein

ml ml Portwein

ml ml Entenfond

g g Preiselbeergelee

Pfeffer


Zubereitung

  1. Am Vortag Rotkohl putzen, äußere Blätter entfernen. Rotkohl halbieren, bis zum Strunk in feine Streifen schneiden (oder hobeln). Zwiebel in feine Streifen schneiden. Piment und Wacholder im Mörser leicht andrücken, Lorbeer leicht einritzen. Gewürze in einen Teebeutel geben und mit Küchengarn fest verschließen.
  2. Schmalz in einem Topf erhitzen, Zwiebeln mit dem Puderzucker darin bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten dünsten. Rotkohl und Gewürzbeutel zugeben und 2-3 Minuten unter Rühren dünsten, mit Salz würzen. Mit Rot- und Portwein auffüllen und offen unter Rühren stark einkochen lassen. 200 ml Entenfond zugeben und zugedeckt 20-25 Minuten garen. Am Ende der Garzeit Preiselbeergelee unterrühren, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitegestellt abkühlen lassen. Über Nacht in einer Schüssel abgedeckt kalt stellen.
  3. Am Tag danach restlichen Fond erwärmen, zum Rotkohl geben und unter Rühren langsam erhitzen. Gewürzbeutel entfernen. Rotkohl zur gefüllten Ente servieren.