Espresso-Brownies

Ein kräftiger Schuss Kaffee, Birnen und Schokosauce on top und ab in den Schokohimmel.
32
Aus Für jeden Tag 11/2014
Kommentieren:
Espresso-Brownies
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 20 Stücke
  • 500 g Birnen
  • 2 El Zitronensaft
  • 5 Tl lösliches Espressopulver
  • 3 El heißer Kaffee
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 120 g Mehl
  • 0.5 Tl Weinsteinbackpulver
  • 3 Eier, (Kl. M)
  • 150 g Muscovado-Zucker, (ersatzweise Rohrzucker)
  • 0.25 Tl Salz
  • 125 ml Öl, (z. B. Sonnenblumenöl)
  • 6 El Schlagsahne

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Stück 187 kcal
Kohlenhydrate: 12 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 14 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Birnen schälen, vierteln, entkernen und die Viertel längs in Spalten schneiden. Spalten mit Zitronensaft mischen.
  • Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. 3 Tl Espressopulver im Kaffee auflösen. 150 g Kuvertüre hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen. Mehl und Backpulver mischen.
  • Eier, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers 5 Min. sehr cremig rühren. Öl nach und nach unterrühren, dann die Kuvertüre und Espressomischung unterrühren. Mehlmischung kurz unterrühren. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech (ca. 30 x 24 cm) streichen. Mit den Birnen belegen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 22-25 Min. backen. In der Form abkühlen lassen.
  • Restliche Kuvertüre hacken. Sahne und restliches Espressopulver aufkochen. Topf von der Herdplatte nehmen und die Kuvertüre unter Rühren darin auflösen. Etwas abkühlen lassen. Kuchen mit der Schokosauce beträufelt servieren.
  • Wer mag, kann die Brownies auch mit Apfelspalten oder gut abgetropften Schattenmorellen backen. Reste können Sie in einer Dose oder Plastikbox 1-2 Tage aufbewahren.