Räuchermakrelensuppe

Räuchermakrelensuppe
Foto: Ulrike Holsten
Wunderbar cremig mit einem Topping aus frischen Kräutern, Makrelenfilet und knusprigen Schwarzbrot-Croûtons. Eine kleine Offenbarung, finden wir!
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 421 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 12 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Räuchermakrele (ca. 400 g)

l l Geflügelfond

Bund Bund Kerbel

Bund Bund Dill

g g Zwiebeln

g g Kartoffeln

El El Butter

ml ml trockenem Weißwein

El El groben Senf

ml ml Schlagsahne

Scheibe Scheiben Schwarzbrot

Salz, Pfeffer

Prise Prisen Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 1 Räuchermakrele (ca. 400 g) auslösen. Kopf, Gräten, Haut und 1/3 der Filets mit 1 l Geflügelfond in einen Topf geben und 15 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. 1⁄2 Bund Kerbel und 1⁄2 Bund Dill 3 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben. Fond durch ein feines Sieb gießen.
  2. Inzwischen 120 g Zwiebeln fein würfeln. 150 g Kartoffeln schälen und fein würfeln. 1 El Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Kartoffeln darin ca. 10 Minuten weich dünsten. Mit 100 ml trockenem Weißwein auffüllen und fast vollständig verkochen lassen. 2 El groben Senf und Makrelenfond zugeben, aufkochen und 5 Minuten bei milder Hitze kochen lassen.
  3. Inzwischen 150 ml Schlagsahne steif schlagen, Blätter von 1⁄2 Bund Kerbel und die Spitzen von 1⁄2 Bund Dill abzupfen und grob hacken. 2 Scheiben Schwarzbrot in ca. 1 cm große Würfel schneiden. 1 El Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin knusprig braten. Croûtons auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Die Suppe mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Geschlagene Sahne unterheben und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.Makrelenstücke und Kräuter in die Suppe geben, Suppe mit Croûtons bestreut sofort servieren.
Tipp Getränke-Tipp: Trinken Sie dazu einen fruchtigen, halbtrockenen Riesling von der Mosel.