VG-Wort Pixel

Falafel

essen & trinken 12/2014
Falafel
Foto: Julia Hoersch
Frisch frittiert eine Klasse für sich: So knusprig und luftig müssen Kichererbsenkugeln sein.
Fertig in 30 Minuten plus Einweichzeit mindestens 12 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 359 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 12 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen
150

g g Kichererbsen (getrocknet)

1

Zwiebel

1

Knoblauchzehe

4

Stiel Stiele Petersilie

6

Stiel Stiele Koriandergrün

4

Stiel Stiele Dill

1

rote Chilischote

2

Kardamomkapseln

0.5

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

2

El El Mehl

1

Tl Tl Backpulver

Salz, Pfeffer

80

g g geschälte helle Sesamsaat


Zubereitung

  1. Kichererbsen mindestens 12 Stunden (am besten über Nacht) in reichlich kaltem Wasser einweichen. Dann im Sieb abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Petersilie, Koriander und Dill grob schneiden. Chili mit Kernen in Stücke schneiden. Kardamom leicht andrücken, Saat herauslösen. Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und im Mörser fein mahlen.
  2. Vorbereitete Zutaten mit Mehl, Backpulver, 1-2 El Wasser, Salz und Pfeffer in der Küchenmaschine mittelfein pürieren.
  3. Sesam auf einen Teller geben. Aus der Kichererbsenmasse mit angefeuchteten Händen 12 Kugeln formen und von allen Seiten in den Sesam drücken. Abgedeckt kalt stellen.
  4. Bei Tisch Falafel im heißen Öl 8-10 Minuten goldbraun frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Tipp Kichererbsen mit etwas Natron im Kochwasser garen schneller und werden bekömmlicher.