Rinderfilet mit Orient-Rub

Feurige Salsa und joghurtcooler Dip bringen das süßsäuerlich getrimmte Rind aromatisch zum Klingen.
0
Aus essen & trinken 12/2014
Kommentieren:
Rinderfilet mit Orient-Rub
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 El Kreuzkümmel
  • 0.5 Tl schwarze Pfefferkörner
  • 2 El Koriandersaat
  • 1 Tl Meersalz, grob
  • 1 El edelsüßes Paprikapulver
  • 0.5 Tl Cayennepfeffer
  • 0.5 Tl Zimt, gemahlen
  • 1 El Oregano, getrocknet
  • 1 Tl Sumach, (türkischer Laden)
  • 1 Tl brauner Zucker
  • 350 g Rinderfilets

Zeit

Arbeitszeit: 15 Min.
plus Ziehzeit mindestens 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 113 kcal
Kohlenhydrate: 2 g
Eiweiß: 18 g
Fett: 3 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Gewürzmischung (Orient-Dry-Rub) Kreuzkümmel, Pfeffer und Koriander in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen, mit Salz, Paprika, Cayenne, Zimt, Oregano, Sumach und Zucker im Mörser fein mahlen. Luftdicht, dunkel und trocken aufbewahren (z. B. im Schraubglas).
  • Fleisch quer in 2 cm dicke Scheiben und längs in ca. 5 mm breite Streifen schneiden. Mit der Gewürzmischung bestreuen, fest andrücken und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Abgedeckt kalt stellen.
  • Fleisch bei Tisch auf Fonduegabeln stecken und 2-3 Minuten im heißen Öl (oder in Brühe) garen. Mit Korianderjoghurt (siehe Rezept: Korianderjoghurt) und Tomaten- Chili-Sauce (siehe Rezept: Tomaten- Chili-Sauce) servieren.