VG-Wort Pixel

Maultaschen mit Spinat-Pilz-Füllung

essen & trinken 1/2015
Maultaschen mit Spinat-Pilz-Füllung
Foto: Matthias Haupt
Vegetarisch-würzig mit Schmelzzwiebeln in Rotweinbutter.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 962 kcal, Kohlenhydrate: 80 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Teig

1

Nudelteig (Siehe Rezept: Maultaschen klassisch)

Füllung

1

Brötchen (vom Vortag)

50

ml ml Schlagsahne

250

g g Wurzelspinat

300

g g Champignons

1

Knoblauchzehe

400

g g Zwiebeln

10

g g Butter

Salz

Zucker

70

g g Semmelbrösel

3

Eier (Kl. M)

1

Eigelb (Kl. M)

100

g g italienischer Hartkäse (z. B. Grana Padano; grob gerieben)

Pfeffer

Muskat

0.5

Tl Tl edelsüßes Paprikapulver

Rotweinbutter und Zwiebeln

90

g g Butter

2

Schalotten

750

ml ml trockener Rotwein

1

Tl Tl schwarze Pfefferkörner

2

Lorbeerblätter

Salz

Zucker

400

g g Zwiebeln

3

El El Olivenöl

4

Stiel Stiele glatte Petersilie

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Füllung Brötchen in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Sahne erhitzen und über die Brötchenscheiben geben.
  2. Spinat in lauwarmem Wasser gründlich waschen und putzen (die Stiele werden mitverwendet). Spinat trocken schleudern und fein hacken. Pilze putzen und fein würfeln. Knoblauch fein hacken. Zwiebeln fein würfeln. Butter in einer Pfanne zerlassen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Pilze und Knoblauch zugeben und 8-10 Minuten dünsten. Spinat zugeben, zusammenfallen lassen und so lange dünsten, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist. Mit Salz und 1 Prise Zucker würzen. Semmelbrösel zugeben und 3-4 Minuten dünsten. Abkühlen lassen.
  3. Brötchen ausdrücken. Spinatmischung mit Eiern, Eigelb, Brötchen und Käse in eine Schale geben. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika würzen und zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt kalt stellen.
  4. Für die Rotweinbutter Butter in kleine Würfel schneiden und ins Eisfach legen. Schalotten grob schneiden. Rotwein, Schalotten, Pfeffer und Lorbeer in einem Topf bei mittlerer Hitze auf ca. 150 ml einkochen. durch ein Sieb passieren und mit Salz und 1 Prise Zucker würzen.
  5. Für die Schmelzzwiebeln Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze goldgelb braten.
  6. Teig in 3 Portionen teilen. 1 Portion auf der bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dünn auf ca. 42x30 cm ausrollen. Teig auf ein Küchentuch legen. 1/3 der Füllung auf dem Teig glatt streichen. Teig mithilfe des Küchentuchs von der langen Seite locker aufrollen und die Rolle mit dem Kochlöffelstiel in 4 gleich große Stücke unterteilen, Teig dabei fest andrücken. Stücke mit einem Messer abtrennen. Restlichen Teig und restliche Füllung ebenso verarbeiten.
  7. Maultaschen in reichlich kochendes Salzwasser geben, Hitze reduzieren und 10 Minuten gar ziehen (nicht kochen!) lassen. Rotweinreduktion erhitzen, eiskalte Butterwürfel nach und nach mit dem Schneebesen unterrühren. Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden. Maultaschen mit Rotweinbutter, Schmelz-Zwiebeln und Petersilie bestreut servieren.
Tipp Für die Füllung den Wurzelspinat mitsamt den Stielen verwenden - da steckt eine Menge Aroma drin.