Ofenkartoffeln mit Ziegenkäse

Schlicht und wirkungsvoll: Wir füllen die gegarten Kartoffeln mit Ziegenkäse und Haselnussbutter, dann geht’s unter den Grill.
2
Aus essen & trinken 1/2015
Kommentieren:
Ofenkartoffeln mit Ziegenkäse
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 8 größere Kartoffeln, (à 150 g)
  • 50 g Butter
  • 3 El gehackte Haselnusskerne
  • 100 g Ziegenfrischkäse

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 1:30 Stunden

Nährwert

Pro Portion 192 kcal
Kohlenhydrate: 19 g
Eiweiß: 4 g
Fett: 10 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln sorgfältig waschen und einzeln in Alufolie wickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft
160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1:10-1:30 Stunden (je nach Größe) garen.
  • Inzwischen Butter in einem Topf zerlassen und die Haselnüsse kurz darin bräunen.
  • Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, auswickeln und leicht abkühlen lassen. Kartoffeln auf der oberen Seite erst längs, dann quer 2 cm tief einschneiden. Mit den Händen von den Längsseiten her etwas zusammendrücken, sodass die Kartoffeln leicht aufplatzen. Ziegenkäse darin verteilen, Kartoffeln auf ein Backblech setzen und die Nussbutter darüber verteilen.
  • Die gefüllten Kartoffeln unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 240 Grad auf der 2. Schiene von oben 4-5 Minuten (besser nach Sicht!) überbacken. Kartoffeln zu den Kalbsbuletten (siehe Rezept: Kalbsbuletten
in Steinpilzsauce) servieren.