Rotkohlsuppe mit Schweinebauch und Flusskrebsen

Land und Wasser, Nord und Süd, deftiger Bauch und feine Flusskrebse - die Suppe begeistert durch ihre Gegensätze. Und ihren feinen Geschmack!
4
Aus essen & trinken 1/2015
Kommentieren:
Rotkohlsuppe mit Schweinebauch und Flusskrebsen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 300 ml Orangensaft
  • 2 Sternanis
  • Salz
  • 700 g Schweinebauch, (am Knochen, mit Schwarte)
  • 500 g festkochende Kartoffeln, klein
  • 450 g Zwiebeln
  • 1 kg Rotkohl
  • 60 g Gänseschmalz
  • 500 ml Geflügelfond
  • 2 El Rotweinessig
  • 100 g rotes Johannisbeergelee
  • Pfeffer
  • 28 Flusskrebse, (küchenfertig; in Lake)
  • 20 g Butter
  • 4 Stiele Dill

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Garzeit 3:10 Stunden

Nährwert

Pro Portion 516 kcal
Kohlenhydrate: 25 g
Eiweiß: 23 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Orangensaft mit Sternanis, 300 ml Wasser und 1 Tl Salz aufkochen. Schweinebauch auf der Schwarte einlegen und zugedeckt bei milder Hitze 1:50 Stunden garen. Schweinebauch auf ein Backblech legen und abkühlen lassen, Fond beiseitestellen.
  • Inzwischen Kartoffeln waschen und ungeschält in Salzwasser 18-20 Minuten garen. Kartoffeln in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen, noch warm pellen und eventuell halbieren.
  • Zwiebeln vierteln und fein schneiden. Rotkohl putzen, halbieren und bis zum Strunk in feine Scheiben schneiden (oder hobeln).
  • Schmalz in einem breiten topf erwärmen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten dünsten. Rotkohl zugeben und weitere 2-3 Minuten dünsten. Geflügelfond, Orangensaftfond, Essig, Johannisbeergelee und 300 ml Wasser zugeben und zugedeckt 1-1:10 Stunden garen, mit Salz und Pfeffer würzen. Schwarte vom Schweinebauch schneiden (siehe Tipp), Fleisch vom Knochen lösen, in mundgerechte Stücke schneiden und im Backofen bei 80 Grad (Gas 1, Umluft 100 Grad) warm halten.
  • Flusskrebse in ein Sieb gießen, kurz abspülen und abtropfen lassen. Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten. Flusskrebse kurz unterschwenken. Dillspitzen abzupfen. Suppe in Schalen geben, etwas Fleisch, Krebse und Kartoffeln zugeben und mit Dill bestreut servieren.

  • Tipp 1: Schwarte zwischen 2 Lagen Backpapier zwischen 2 Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) in 8-10 Minuten knusprig garen. einfach zum So-weg-Knabbern! Tipp: 2 Wer selbst Krebse abkochen will: einen großen Topf mit
6 l Wasser, 90 g Salz, 1 Bund Dill, 1⁄2 Bund glatter Petersilie (grob gehackt), 2 El Kümmel (gemörsert) aufkochen. Erst wenn das Wasser stark kocht(!), 7 Krebse ins kochende Wasser geben, Deckel auflegen, Krebse nach 1 Minute mit einer Schaumkelle herausnehmen. Erst wenn das Wasser wieder kocht(!), die nächsten 7 Krebse hineingeben und so portionsweise alle Krebse kochen. Abkühlen lassen und ausbrechen.