VG-Wort Pixel

Gebratener Skrei auf Rote-Bete-Püree

essen & trinken 2/2015
Gebratener Skrei auf Rote-Bete-Püree
Foto: Julia Hoersch
Der knusprige Winterkabeljau ruht mit frischem Fencheltopping auf einem Rote-Bete-Bett - im Bratschlauch entfaltet die Bete ihr Aroma besonders intensiv.
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit 1:10 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 556 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 41 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Rote-Bete-Püree

g g Rote Bete

El El Olivenöl

Salz

El El Apfelessig

Pfeffer

Skrei

g g Fenchelknollen

Salz

El El Olivenöl

El El Apfelessig

Pfeffer

Eier (Kl. M)

Stiel Stiele glatte Petersilie

g g Butter

g g Skrei-Filets (ohne Haut und Gräten; ersatzweise Kabeljau oder Dorsch)

El El Butterschmalz


Zubereitung

  1. Für das Püree Rote Bete schälen und mit 1-2 Tl Olivenöl und 1 Tl Salz einreiben. In einen Bratschlauch geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 50-60 Minuten garen. Rote Bete grob würfeln, mit dem restlichen Olivenöl im Rührbecher mit dem Schneidstab fein pürieren.
  2. Fenchel putzen, Strunk keilförmig herausschneiden, Fenchel in dünne Scheiben hobeln. Mit 1/2 Tl Salz in einer Schüssel mischen, gut durchkneten und 10 Minuten ziehen lassen. Fenchel mit Öl, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Eier in 9 Minuten hart kochen, abschrecken, pellen und fein hacken. Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und fein schneiden. Butter zerlassen und Eier und Petersilie zugeben.
  4. Skrei in 4 Stücke schneiden und eventuell vorhandene Gräten entfernen. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Skrei darin bei starker Hitze 2 Minuten goldbraun anbraten, wenden und bei mittlerer Hitze in 3-4 Minuten zu Ende garen.
  5. Rote-Bete-Püree in einem Topf erhitzen und mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Skrei auf dem Rote-Bete-Püree mit Fenchelsalat und Eierbutter servieren. Dazu passen Salzkartoffeln.