Enten-Saté mit Endiviensalat

Für jeden Tag 1/2015
Enten-Saté mit Endiviensalat
Foto: Matthias Haupt
Statt die Spieße zu grillen, können sie genauso gut in einer heißen Pfanne mit etwas Öl gebraten werden. Und unbedingt den Salat dazu servieren. Der erfrischt und kracht!
Fertig in 35 Minuten plus Marinierzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 312 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Entenbrust (ca. 300 g)

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehe (klein)

rote Peperoni

El El Sojasauce

Tl Tl Honig

El El Mandeln (mit Haut)

Orange

El El Limettensaft

Salz

Msp. Msp. Chiliflocken

Tl Tl Sesamöl

El El Olivenöl

Endiviensalat

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 6 Holzspieße für 20 Min. in kaltes Wasser legen. Haut von der Entenbrust lösen. Fleisch längs in ca. 6 dünne Scheiben schneiden. Wellig auf die Holzspieße stecken und in eine längliche Form legen. Ingwer schälen, mit Knoblauch und Peperoni fein hacken. Alles mit Sojasauce und 1 Tl Honig verrühren, über die Entenspieße geben und 1 Std. marinieren.
  2. Mandeln grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Orange so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Orange in dünne Scheiben schneiden. Scheiben klein würfeln. Orangenwürfel, ausgetretenen Saft, Limettensaft, 3 Tl Honig, etwas Salz, Chiliflocken, Sesamöl und Olivenöl verrühren. Mandeln untermischen. Salat putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zerpflücken.
  3. Spieße abtropfen lassen, auf dem heißen Grill bei starker Glut 4-5 Min. rundherum grillen, dabei mehrfach wenden. Mit dem Salat servieren.