Hähnchen-Zucchini-Ragout

Mit fertigen Hähnchenkeulen blitzschnell auf dem Tisch. Wer keine Kapern mag, lässt sie eben weg.
24
Aus Für jeden Tag 1/2015
Kommentieren:
Hähnchen-Zucchini-Ragout
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 100 g Langkornreis
  • 2 Zucchini, (à 200 g)
  • 1 Zwiebel
  • 2 gegarte Hähnchenkeulen, (z. B. vom Rezept: Grundrezept Geflügelbrühe)
  • 2 El Öl
  • Salz
  • 1 El Tomatenmark
  • 0.5 Tl rosenscharfes Paprikapulver
  • 200 ml Geflügelbrühe, (z. B. Grundrezept Geflügelbrühe)
  • 2 Tl heller Saucenbinder
  • 1 El Kapern, (Glas)
  • Zucker
  • 4 Stiele Basilikum

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.

Nährwert

Pro Portion 498 kcal
Kohlenhydrate: 47 g
Eiweiß: 38 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Reis nach Packungsanweisung garen. Zucchini längs halbieren und in halbe Scheiben schneiden. Zwiebel in Streifen schneiden. Hähnchenkeulen häuten. Fleisch vom Knochen lösen und grob zerzupfen.
  • 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zucchini darin
 2 Min. bei mittlerer Hitze braten, dabei mit Salz würzen. Aus der Pfanne nehmen.
  • 1 El Öl in die Pfanne geben und die Zwiebeln darin andünsten. Tomatenmark und Paprikapulver kurz mitdünsten. Mit Geflügelbrühe ablöschen. Mit Saucenbinder binden. Zucchini, Fleisch und Kapern zugeben, erhitzen und alles mit Salz und 1 Prise Zucker würzen.
  • Reis abgießen, mit dem Ragout und einigen Basilikumblättchen servieren.
  • Fix und fertig 
Wer nicht die Zeit hat, seine Hähnchenkeulen selbst zu garen, fragt mal beim Fleischer: Manche verkaufen fertig gegarte Keulen.