Japanischer Kartoffel-Fleisch-Topf (Nikujaga)

Beim „Nikujaga“ gart zweierlei Rind
im Algen-Fisch-Sud - ein würziges Umami-Erlebnis mit süßlicher Note und buntem Gemüse.
13
Aus essen & trinken 2/2015
Kommentieren:
Japanischer Kartoffel-Fleisch-Topf (Nikujaga)
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 8 g Kombu-Algen, (Asia-Laden)
  • 15 g Bonito-Flocken, (Asia-Laden)
  • 200 g Zwiebeln
  • 400 g Kartoffeln
  • 200 g Möhren
  • 300 g Pastinaken
  • 100 g TK-Erbsen
  • Salz
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 600 g Rinderhüfte
  • 6 El neutrales Öl
  • Pfeffer
  • 2 El Sojasauce
  • 2 El Mirin, (Reiswein; Asia-Laden)

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.
plus Garzeit 35 Minuten

Nährwert

Pro Portion 488 kcal
Kohlenhydrate: 31 g
Eiweiß: 28 g
Fett: 22 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Dashi (Fischsud) Kombu-Algen mit 1,5 l Wasser in einem Topf aufkochen und durch ein Sieb in einen Topf gießen. Bonito-Flocken zugeben, bis zum Siedepunkt erhitzen und bei milder Hitze 10 Minuten ziehen lassen. Erneut durch ein feines Sieb gießen und in einem Topf auffangen.
  • Zwiebeln achteln. Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in kaltes Wasser legen. Möhren putzen, schälen, längs vierteln und in 2 cm lange Stücke schneiden. Pastinaken putzen, schälen und in 3-4 cm lange Stifte schneiden. Erbsen in kochendem Salzwasser blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne schräg in feine Ringe schneiden. Feucht abgedeckt kalt stellen.
  • Dashi einmal aufkochen, Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren und Pastinaken in den leicht siedenden Fond geben, Hitze reduzieren und zugedeckt 20-25 Minuten garen. Nach 10-15 Minuten
200 g Rinderhüfte zugeben. Eventuell Trübstoffe an der Oberfläche mit der Schaumkelle abschöpfen.
  • Restliches Fleisch in dünne mundgerechte Scheiben schneiden. Je 2 El Öl in einer breiten Pfanne erhitzen, Fleisch darin in
2-3 Portionen bei starker Hitze höchstens 30 Sekunden anbraten, wenden und kurz weiterbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch muss noch blutig sein, da es im Dashi weitergart!
  • Gekochtes Fleisch aus dem Fond nehmen und in mundgerechte Stücke schneiden. Gekochtes und gebratenes Fleisch mit Erbsen, Frühlingszwiebeln, Sojasauce und Mirin in den Eintopf geben und unterrühren. Sofort servieren.
nach oben