Gebackene Fruchtpäckchen

Gebackene Fruchtpäckchen
Foto: Julia Hoersch
Ingwer und Zitronengras garen mit im Duftpaket voller Orangen, Clementinen und Kaki, Kokos-Dip unterstreicht die Aromenfülle.
Fertig in 45 Minuten plus Backzeit 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 494 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Zitruspäckchen

g g Ingwer (frisch)

Stange Stangen Zitronengras

g g Zucker

ml ml Orangensaft (frisch gepresst, aus ca. 2 Früchten)

El El Butter

Orangen

Clementinen

Kaki

Kokos-Dip

g g frische Kokosnussstücke (Kühlregal Gemüseabteilung)

Bio-Zitrone

g g Mascarpone

El El Puderzucker

El El klarer Kokoslikör

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Zitruspäckchen Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zitronengrasstangen längs halbieren und die dicken unteren Enden mit einem Plattiereisen (oder einem schweren Topf) flach klopfen. Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren lassen, dabei erst rühren, wenn der Zucker zu schmelzen beginnt. Ingwer und Zitronengras zugeben und mit dem Orangensaft ablöschen. Butter zugeben und so lange kochen, bis der Karamell gelöst ist.
  2. Orangen und Clementinen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Früchte halbieren und in Scheiben schneiden. Kaki schälen, längs vierteln und in Scheiben schneiden. 4 Bogen Backpapier (à 30x30 cm) zuschneiden. Obstscheiben abwechselnd und fächerförmig auf die Mitte der Stücke verteilen. Ingwer-Zitronengras-Karamell darüber verteilen.
  3. Päckchen über der Füllung zusammenfalten, verschließen und die enden (wie einen Bonbon) mit Küchengarn zubinden. Päckchen auf ein Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten backen.
  4. Inzwischen für den Dip 20 g Kokosfleisch fein raspeln. Von der Zitrone 1 Tl Schale dünn abreiben und 2 El Saft auspressen. Mascarpone, Zitronenschale und -saft, Puderzucker und Kokoslikör mit einem Teigspatel glatt rühren. Kokosraspel unterrühren. Restliche Kokosstücke mit einem Sparschäler in dünne Späne hobeln, auf den Dip streuen und zu den Päckchen servieren.
Tipp Am besten öffnet jeder sein Päckchen am Tisch selbst. Der Duft, der dabei aufsteigt, ist einfach umwerfend. Zu den Fruchtpäckchen passt statt Kokos-Dip auch das Grapefruit-Sorbet (siehe Rezept: Grapefruit-Sorbet) besonders gut.

Mehr Rezepte