Lachs mit Mango-Sauerkraut

Fruchtiges Kraut und Curry-Lachs kommen saftig aus dem Bratschlauch. Mit Pü saulecker!
8
Aus Für jeden Tag 2/2015
Kommentieren:
Lachs mit Mango-Sauerkraut
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 250 g Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Dose Sauerkraut, (315 g)
  • 0.5 reife Mango
  • 300 g Lachsfilets
  • 1 El mildes Currypulver
  • 100 ml fettarme Milch, (1,5 % Fett)
  • Muskatnuss
  • 3 Stiele Koriandergrün

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Portion 435 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 36 g
Fett: 18 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln schälen, halbieren und in einem Topf mit Salzwasser bedecken. Zugedeckt aufkochen und bei mittlerer Hitze 20 Min. weich kochen.
  • Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Sauerkraut in ein Sieb geben, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Mango vom Stein schneiden, schälen und klein würfeln. Lachsfilet in 2 Portionen teilen und mit Currypulver und Salz würzen.
  • Bratschlauch (ca. 40 cm Länge) nach Packungsanweisung vorbereiten. Sauerkraut mit Mango vermengen und hineingeben, Lachs daraufsetzen. Bratschlauch zubinden, auf ein Backblech setzen und oben 1 cm breit einschneiden. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 20 Min. garen.
  • Kartoffeln abgießen, Milch zugießen und alles mit den Quirlen des Handrührers zu einem Püree verrühren. Mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Korianderblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Lachs und Sauerkraut mit Kartoffelpüree und mit Koriandergrün bestreut servieren.
  • Restliche Mango in Klarsichtfolie im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag mit 150 ml frisch gepresstem Orangensaft und 1 kleinen Banane pürieren und als Smoothie zum Frühstück trinken.