Erdnuss-Cakepops

Erdnuss-Cakepops
Foto: Matthias Haupt
Erdnussbutter inside – salzige Erdnüsse sorgen für Biss. We love it!
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten plus Kühl- und Trockenzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 300 kcal, Kohlenhydrate: 22 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
20
Einheiten

Vanillekuchen (ca. 420 g, Rührteigkuchen, siehe Rezept: Vanillekuchen für Cakepops)

g g cremige Erdnussbutter

g g Doppelrahmfrischkäse

g g dunkle Kuchenglasur

g g Zartbitterkuvertüre

g g Erdnusskerne (geröstet und gesalzen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 1 Vanillekuchen (siehe Rezept: Vanillekuchen für Cakepops) in grobe Stücke schneiden und am besten im Blitzhackerfein zerkleinern. 80 g cremige Erdnussbutter und 40 g Doppelrahmfrischkäse in einer Schüssel verrühren. Kuchenbrösel erst mit einem Teigschaber, dann mit den Händen untermischen und zu einer glatten Masse verkneten.
  2. Masse in 30-g-Portionen teilen und mit den Händen zu Kugeln rollen. Kugeln auf die Arbeitsfläche drücken, sodass ein ebenes Füßchen entsteht. Auf einen mit Backpapier ausgelegten großen Teller oder eine Platte legen und abgedeckt mind. 1 Std. kalt stellen.
  3. Inzwischen 200 g dunkle Kuchenglasur in einer Metallschüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. 300 g Zartbitterkuvertüre hacken und in der flüssigen Glasur schmelzen. 100 g Erdnusskerne (geröstet und gesalzen) grob hacken und die feinen Bestandteile mit einem groben Sieb aussieben.
  4. Nacheinander erst die Stiele (ca. 20 Schaschlikspieße) fingerbreit in die Glasur tauchen, dann sofort in die runde Seite einer Kuchenkugel stecken und kurz trocknen lassen. Kuchenlollis nacheinander vollständig mit Glasur überziehen und abtropfen lassen. Zum Trocknen zurück auf die Platte stellen. Bevor die Glasur fest wird, mit den Erdnüssen bestreuen.
Tipp Das Verzieren ist das Beste. Dazu die Kuchenlollis schräg in die Glasur tauchen und durch Drehen vollständig bedecken, sonst fallen sie ab. Bestreut wird, wenn die Glasur noch leicht feucht ist.

Schritt für Schritt: Erdnuss-Cakepops

Erdnuss-Cakepops
© Matthias Haupt

1. Spezielle Cakepop-Stiele verhindern, dass die Kuchenkugeln runterrutschen. Das Fixieren mit Kuvertüre tut’s aber auch.

Erdnuss-Cakepops
© Matthias Haupt

2. Trick 17: Stiele erst in die Glasur tauchen, dann in die Kuchenkugeln stecken, so haben sie mehr Halt.

Erdnuss-Cakepops
© Matthias Haupt

3. Trockendock kann ein Stück Styropor mit Klarsichtfolie sein oder ein Schuhkartondeckel.