Kerbel-Schnitzel

Fein gehackter Kerbel frischt die Semmelbrösel auf, färbt und würzt 
die Knusperhülle.
4
Aus essen & trinken 3/2015
Kommentieren:
Kerbel-Schnitzel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 60 g Kerbel
  • 120 g Semmelbrösel
  • 4 Kalbsschnitzel, (à 140 g)
  • 4 Tl Senf
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 2 El Schlagsahne, aufgeschlagen
  • 50 g Mehl
  • 250 g Butterschmalz
  • 1 Zitrone

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 453 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 36 g
Fett: 21 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Kerbel-Panierung die dicken Stiele von 60 g Kerbel abschneiden
 und entfernen. Kerbelblätter mit den feinen Stielen fein scheiden und mit 120 g Semmelbröseln im Blitzhacker sehr fein mixen, bis die Brösel eine intensiv grüne Farbe haben. Kerbelbrösel in eine flache Schale geben.
  • 4 Kalbsschnitzel (à 140 g) nacheinander in einem großen Gefrierbeutel ca. 5 mm dünn plattieren. Schnitzel eventuell halbieren und mit je 1 Tl Senf rundum einstreichen.
  • Eier und geschlagene Sahne in einer Schale mit der Gabel verquirlen. Die Sahne am besten schlagen, weil die Panierung dadurch luftiger wird. Mehl und Kerbel-Brösel in 2 Schalen geben. Schnitzel rundum leicht mit Salz würzen und nacheinander kurz in Mehl wenden. Die gesamte Oberfläche sollte gleichmäßig bemehlt sein, damit die Panierung gut hält. Überschüssiges Mehl abklopfen. Schnitzel durch die Eiersahne ziehen und sofort in den Semmelbröseln wenden. Die Brösel nur leicht andrücken, nicht anpressen!
  • Schnitzel sofort in reichlich heißem (170 Grad) Butterschmalz in einer großen Pfanne auf jeder Seite ca. 3 Minuten unter gelegentlichem schwenken ausbacken. Schnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Zitronenspalten servieren. Dazu passen Bratkartoffeln mit gebratenen Zwiebeln.
  • Die Zitrone immer nur auf den jeweiligen Bissen pressen, damit nicht die ganze Panierung aufweicht. Warm halten bekommt Schnitzeln nicht. Am besten backen Sie sie frisch, teilen und backen dann die Nächsten.