Paprikabutter

17
Aus essen & trinken 3/2015
Kommentieren:
Paprikabutter
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 1 rote Paprikaschote, (160 g)
  • 200 g Butter, (zimmerwarm)
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 0.5 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 0.5 Tl rosenscharfes Paprikapulver
  • 0.5 Tl geräuchertes pikantes Paprikapulver
  • Fleur de sel
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 188 kcal
Kohlenhydrate: 1 g
Fett: 20 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Paprika putzen, vierteln, entkernen, mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der obersten Schiene 8-10 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika herausnehmen, mit einem nassen Küchentuch abgedeckt abkühlen lassen. Paprika häuten, fein würfeln und mit Küchenpapier sehr gut trocken tupfen.
  • Butter, Zitronensaft, -schale, alle Paprikapulver, 1 Tl Fleur de sel und etwas Pfeffer mit den Quirlen des Handrührers in ca.
 5 Minuten weiß-schaumig schlagen. Paprika unterrühren. In ein Glas füllen (oder in Pergamentpapier einrollen) und kühl stellen.
  • Paprikabutter am besten über Nacht durchziehen lassen, so entwickelt sie einen intensiveren Geschmack. Sie hält im Kühlschrank 1 Woche, im Tiefkühler 3 Monate.
nach oben